Jetzt auch mobil Kommentieren!

Nintendo Switch: Externes Dock + neue Firmware = kaputte Konsole

Von Christian Kahle am 29.03.2018 10:03 Uhr
40 Kommentare
Besitzer der populären Switch-Konsole von Nintendo sollten bei der Entscheidung für ein Update auf die kürzlich bereitgestellte Firmware-Version 5.0 vorsichtig sein. Denn dieses kann in Kombination mit Zubehör von Drittherstellern dazu führen, dass das Gerät komplett unbrauchbar gemacht wird.

In den letzten Tagen tauchten verschiedentlich Berichte über entsprechende Probleme auf. Insbesondere in Verbindung mit dem Dock des Herstellers Nyko seien dabei Switch-Verluste zu beklagen. Die Tatsache, dass die Firma einem betroffenen User angeboten hat sein Gerät zu ersetzen, klingt im Grunde schon wie ein Schuldeingeständnis. Es ist aber keineswegs geklärt, wo der Fehler genau zu finden ist.

Denn es sind keineswegs nur Anwender betroffen, die ein Nyko-Dock verwenden. In den Foren Nintendos und den üblichen Bereichen auf Reddit mehren sich auch entsprechende Meldungen von Nutzern, die Zubehör von anderen Anbietern erworben haben. Es gibt aber auch Rückmeldungen von Usern, die trotz eines installierten Updates kein Problem mit ihrem Dock haben.

Kassenschlager Switch: Nintendos Erfolg in Deutschland

Nintendo warnt vor unlizensierten Geräten

Die Reaktion von Nintendo sieht so aus, wie man es im Grunde erwarten konnte. Das Unternehmen bittet nicht etwa darum die Installation der neuen Firmware noch etwas zu verschieben, bis der Fehler gefunden und das Problem behoben werden konnte - vielmehr fordert man die User auf, besser nur Docks zu verwenden, die von Nintendo selbst angeboten werden. "Ein unlizenziertes Produkt oder Zubehör durchläuft nicht Nintendos Test- und Evaluierungs-Prozess", hieß es.

Die neue Firmware hatte Nintendo vor gut zwei Wochen zum ersten Jubiläum der Markteinführung der Switch veröffentlicht. Diese bringt diverse Verbesserungen und auch einige neue Features mit. Ausgebaut wurden unter anderem die Nutzungskontrollen, mit denen Eltern die Verwendung der Konsole einschränken können. Aber auch Verbindungen zu anderen Nutzern über Social Networks lassen sich nun leichter herstellen.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
40 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Nintendo Switch
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz