Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10 nervt wieder mal mit "Ratschlägen", so wird man sie los

Von Witold Pryjda am 07.03.2018 14:41 Uhr
49 Kommentare
Das Redmonder Unternehmen meint es des Öfteren etwas zu gut mit "Tipps". So weist man Windows 10-Nutzer, die eine entsprechende Einstellung nicht deaktivieren, immer wieder per Pop-Ups darauf hin, dass der Microsoft Edge-Browser so viel besser als der aktuell genutzte sei. Nun gibt es das nächste Ärgernis.

Windows 10: Vorschläge im Startmenü

Microsofts aktuelles Betriebssystem Windows 10 genießt einen hervorragenden Ruf. Allerdings beschädigt der Konzern aus dem US-Bundesstaat Washington den Ruf des OS immer wieder mit unnötigen Aktionen, die anfangs erwähnten aggressiven Hinweise auf Microsoft Edge sind das wohl beste Beispiel. Aktuell gibt es erneut einen "hilfreichen" Hinweis, der Nutzer nervt und ärgert.

Denn auf Reddit berichten Nutzer (via Softpedia), dass Microsoft auf Windows 10 derzeit immer wieder Benachrichtigungen sendet, die sie auffordern, ihr Smartphone mit dem PC zu verbinden. Wir selbst konnten dieses Verhalten bisher nicht beobachten (Frage an die Community: Habt ihr das schon erlebt?).

Zu häufig

Die Mitteilung "Link your Phone and PC" kommt vor allem besonders häufig, in den Berichten ist von einmal alle 30 Minuten die Rede. Dabei kann und muss man die Meldung immer wieder wegklicken, sie erscheint aber dennoch weiterhin.

Laut Windowsreport scheint der Hinweis verstärkt Anwender auf Windows 10 Enterprise zu betreffen, Windows 10 Home indes bleibt verschont. Auf dem Windows 10 Pro-PC des hier schreibenden Autors gab es das bisher nicht zu sehen, der Softpedia-Kollege berichtet hingegen, dass es das bei ihm auf einem Windows 10 Pro-System gibt.

Windows 10: Vorschläge im Startmenü

So wird man das los

Die Lösung gegen diese aufdringliche "Information" ist allerdings verhältnismäßig simpel: In den Einstellungen geht man zum Punkt Personalisierung und dann auf Start, dort deaktiviert man den Schalter "Gelegentlich Vorschläge im Startmenü" anzeigen, damit wird man auch alle andere gut gemeinte Hinweise von Microsoft los.

Windows 10: Vorschläge im Startmenü

Es gibt übrigens auch eine zweite Einstellung dieser Art, denn auch unter Einstellungen, System und dann Benachrichtigungen und Aktionen gibt es einen vergleichbaren Punkt, nämlich "Bei der Nutzung von Windows Tipps, Tricks und Verschläge erhalten". Hier wird man u. a. die anfangs erwähnten Microsoft Edge-Hinweise los.

Siehe auch: Senf dazu: Windows 10-Spam - Liebes Microsoft, hör auf mit dem Scheiß

Download W10Privacy - Mehr Datenschutz für Windows 10
Windows 10 April 2018 Update: Über alles Neue im Bilde
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
49 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz