Jetzt auch mobil Kommentieren!

Neue FritzBox 6890 LTE erhält viele Verbesserungen mit FritzOS 6.85

Von Nadine Juliana Dressler am 28.02.2018 20:55 Uhr
Der Berliner Router-Hersteller AVM liefert ab sofort ein neue Mobilfunk-Modem-Software für die FritzBox 6890 LTE aus. Besitzer einer solchen Box erhalten nun per Update das neue FritzOS 6.85 mit vielen Verbesserungen.

Mit der Softwareaktualisierung erhält die erst seit kurzem verfügbare FritzBox 6890 LTE zwar keine neuen Funktionen, dafür aber eine Reihe an Verbesserungen und auch ein paar Fehlerbehebungen. Dabei wird auch ein ärgerliches Problem adressiert, durch das die LTE-Verbindung sporadisch einfrieren konnte. Ohne einen Neustart der FritzBox konnte dann keine Internetverbindung mehr aufgebaut werden. Das Update verbessert auch die System-Stabilität im allgemeinen. Zudem gibt es einige nicht näher erläuterte Änderungen der Mobilfunk-Modem-Software.

AVM Fritzbox 6890 LTE

Die FritzBox 6890 LTE kann dank der genutzten Standards und der verschiedenen UMTS- und LTE-Frequenzen europaweit eingesetzt werden. Sie ist seit November im Handel verfügbar.

Aktualisierungs-Funktion

Das Update bringt die Firmware nun auf die Versionsnummer FritzOS 6.85. Am ein­fach­sten wird das Update über die in der Be­nutzer­ober­fläche angebotene Aktualisierungs-Funktion durchgeführt. Nutzer der 6890 LTE können die Aktualisierung auch auf ftp.avm.de finden:

"FRITZ.Box_6890_LTE.162.xx.xx.image".

Verbesserungen und Fehlerbehebung in FritzOS 6.85


Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
FritzBox
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz