Jetzt auch mobil Kommentieren!

Alle gespeicherten Daten abrufen: Whatsapp verrät, was es alles weiß

Von John Woll am 14.02.2018 18:04 Uhr
27 Kommentare
Dass gerade Anbieter von Messengern viele Daten über ihre Nutzer sammeln können, ist klar. Deshalb verpflichtet die EU ab Mai 2018 die Betreiber, es zu ermöglichen, alle gespeicherten Daten abzurufen. Whatsapp hat mit der Beta 2.18.50 dieses neue Datenschutz-Feature erstmals an Bord.

Whatsapp bereitet sich darauf vor, der EU-Verordnung zu entsprechen

Welche Daten haben Unternehmen über mich gespeichert? Für viele Nutzer ist es keine leichte Aufgabe, eine Antwort auf diese Frage zu erhalten und zu erfahren, was Unternehmen an Daten erhoben haben, die sich auf die eigene Person beziehen. Mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union wird jetzt ein Rahmen geschaffen, der Betreiber dazu verpflichtet, den Abruf von personenbezogenen Daten leicht möglich zu machen.

WhatsApp beta for Android 2.18.50

Wie die Webseite Wabetainfo in ihrere aktuellen Untersuchung der Whatsapp Beta-Version feststellt, scheint sich das Unternehmen aktuell darauf vorzubereiten, eine Funktion in den Messenger zu integrieren, die der Verordnung der EU nachkommt. So sei mit Whatsapp 2.18.50 für Android ein entsprechender Eintrag in den Privatsphäreeinstellungen der Anwendung zu finden. Hier soll es dem Nutzer dann möglich sein, eine Abrufung aller von Whatsapp gespeicherten Daten zu veranlassen.

Wird eine solche Anfrage des persönlichen Datenreports gestellt, wird diese von dem Unternehmen aber nicht sofort bereitgestellt, sondern "innerhalb von 20 Tagen" zugestellt. Whatsapp hält den Report nach der Erstellung für 30 Tage auf dem Server zum Download bereit, nach dieser Zeit oder direkt nach dem Herunterladen wird dieser dann wieder gelöscht. Aktuell ist noch nicht bekannt in welchem Format die Daten bereitgestellt werden, wenn sie zur Verfügung stehen, wird der Nutzer in der App informiert.

Whatsapp: Wir verbinden jeden Tag eine Milliarde Benutzer

Spätestens Ende Mai muss das Feature in allen Versionen eingebaut sein

Die Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union trat im Mai 2016 in Kraft und muss von allen Unternehmen ab dem 25. Mai in all ihren Produkten berücksichtigt werden - damit ist zu erwarten, dass die Funktion zum Abruf von gespeicherten Daten spätestens zu diesem Zeitpunkt auch in allen Versionen von Whatsapp zu finden sein wird.

Download WhatsApp für Android: APK-Version Download WhatsApp Desktop: Neuer Windows-Client für beliebten Messenger
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
27 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
WhatsApp
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz