Jetzt auch mobil Kommentieren!

AV-Test: Windows Defender schützt so gut wie teure Antivirus-Tools

Von Roland Quandt am 01.02.2018 13:26 Uhr
84 Kommentare
Die deutschen Sicherheitsspezialisten von AV-Test haben sich erneut die am häufigsten verwendeten Antivirus-Lösungen für Windows 10 vorgenommen und sie durch ihren Test-Parcours gejagt. Die Ergebnisse sind für Microsoft und die Nutzer des in Windows 10 enthaltenen Windows Defender durchaus erfreulich, konnte die Sicherheits-Software doch jüngst besser abschneiden als zuvor.

In Sachen Schutzleistung liegt Windows Defender laut den jüngsten Untersuchungen des AV-Test-Teams auf einer Höhe mit den absoluten Testsiegern. Die Software erreichte in Sachen Schutzfunktionen den Maximalwert von 6,0 Punkten und erkannte bei den Tests im November 2017 98,9 Prozent der getesteten 0-Day-Attacken. Beim Folgetest im Dezember stieg die Erkennungsrate bei 0-Days auf 100 Prozent. Dabei verursachte Microsofts hauseigenes Sicherheits-Tool eine Verlangsamung des Zugriffs auf populäre Websites um "nur" sechs Prozent.

AV-Test: Antivirus-Programme für Windows 10 (Nov./Dez. 2017)

Im Vergleich zum kostenpflichtigen Testsieger Kaspersky Internet Security kann sich dies durchaus sehen lassen, erreichte die aus Russland stammende Software doch ungefähr die gleichen Erkennungsraten wie Microsofts Windows Defender, bremste den Rechner aber beim Zugriff auf bekannte Websites um durchschnittlich 13 Prozent aus.

AV-Test: Antivirus-Programme für Windows 10 (Nov./Dez. 2017)

Abzüge gab es für Windows Defender bei der Performance und vor allem mit Bezug auf die Usability, erreichte Microsofts AV-Lösung doch in diesen Kategorien jeweils 5,5 bzw. sogar nur 4,0 von sechs möglichen Punkten. Insgesamt kamen so 15,5 Punkte zusammen. Kaspersky Internet Security und McAfee Internet Security von Intel brachten es hingegen ebenso wie Vipre AdvancedSecurity in allen Bereichen auf jeweils 6,0 Punkte - so dass nun gleich drei Antivirus-Anbieter einen "perfekte" AV-Test-Score von 18 Punkten vorweisen konnten.

Nachdem Microsoft Windows Defender bei der vorigen Testrunde nur auf 14,0 Punkte kam, hat man sich jüngst in Sachen Erkennungsrate und Performance steigern können. Durch die Abzüge in Sachen Benutzbarkeit landete der Defender im Gesamtfeld der getesteten Anti-Malware-Tools allerdings nur im hinteren Drittel. Noch schlechter schnitt insgesamt nur ESET Internet Security ab, weil bei dieser Software vor allem in Sachen Performance schlechtere Werte erzielt wurden.

Für die Anwender bedeuten die jüngsten Testergebnisse von AV-Test vor allem, dass sie derzeit mit Windows Defender recht gut vor Angriffen aus dem Internet geschützt sind. Wer allerdings ein leichter zu bedienendes Antivirus-Programm sucht, ist mit fast allen anderen Produkten besser beraten.

Download Kaspersky Anti-Virus 2018 Download Avast! Free Antivirus - Gratis Virenschutz Download Avira Free Antivirus 2018 Download Bitdefender Antivirus Plus 2018 Download Norton Security Deluxe
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
84 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10 Microsoft Security Essentials Kaspersky
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum