Jetzt auch mobil Kommentieren!

Vodafone GigaBoost gestartet: So aktiviert man 100 GB Extra-Daten

Von Nadine Juliana Dressler am 31.01.2018 20:57 Uhr
27 Kommentare
Etwas früher als erwartet hat der Mobilfunkbetreiber Vodafone seine GigaBoost-Aktion gestartet. Wie schon im vergangenen Jahr können Vodafone-Kunden im Februar bis zu 100 Gigabyte Extra-Datenvolumen kostenlos nutzen.

Auch wenn auf der Homepage von Vodafone derzeit noch immer nichts von der Aktion zu sehen ist: Bei Vodafone können im Februar soweit derzeit bekannt alle Kunden von einem großzügigen Daten-Geschenk profitieren. Der Mobilfunkbetreiber soll Informationen der Newsseite MobiFlip nach seine Marketing-Aktion namens GigaBoost auch in diesem Jahr wiederholen und dieses Mal sogar ausweiten: Kunden erhalten einmalig und nur im Februar nutzbare 100 Gigabyte Datenvolumen extra zur Verfügung gestellt. Neu ist in diesem Jahr, dass deutlich mehr Kunden von der Aktion profitieren.

Vodafone GigaBoost

Neben den Laufzeitverträgen gibt es auch für Prepaid-User, Business-Kunden und sogar für Festnetz-Kunden das Daten-Geschenk.

Pop-Up mit dem GigaBoost-Angebot startet die Aktivierung

Um an die 100 Gigabyte Extra zu kommen, müssen die Kunden selbst aktiv werden. Man benötigt dazu zwingend die MyVodafone App. Wer die App geladen hat, sollte in ihr ab sofort ein Pop-Up mit dem GigaBoost-Angebot angezeigt bekommen. Die App führt den Nutzer dann aber auch durch die nötigen Schritte:


MyVodafone App:



Anschließend kann die Aktivierung des Extra-Datenpakets bis zu 24 Stunden dauern. Erste Nutzer melden bereits, das Angebot in der App erhalten und erfolgreich aktiviert zu haben. Wer das Pop-Up noch nicht bekommen hat, muss sich wahrscheinlich nur etwas in Geduld üben. Man muss davon ausgehen, dass Vodafone nicht alle Kunden zeitgleich die Aktivierungs-Möglichkeit freigibt.

Eine kleine Einschränkung gibt es für Prepaid-Kunden. Sie erhalten den GigaBoost nur, wenn sie ihre Karte mit mindestens 15 Euro Guthaben betanken.Update 1.2.2018: Nicht jeder Prepaid-Kunde wird aufgefordert, zuerst für Guthaben zu sorgen. Warum die Aufforderung bei einigen Nutzern erscheint, ist nicht klar. (Update Ende). Das Angebot gilt ansonsten sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden.

Rest verfällt

Nach dem 28. Februar verfällt der bis dahin nicht genutzte Anteil des 100 Gigabyte Daten-Pakets. Vodafone rechnet im Februar dann erst von dem GigaBoost-Paket ab und nicht von dem normal gebuchten Paket.

Seit der letzten Aktion hat sich bei Vodafone im Übrigen auch viel in Sachen Daten-Schnelligkeit getan. Deutschlandweit wurden 2017 rund 1.000 weitere Basisstationen LTE-fähig gemacht. Zudem gibt es Gigabit-Mobilfunkstationen in Hamburg und Hannover, sowie 30 Städte, in denen mit bis zu 500 Megabit pro Sekunde gestreamt werden kann.

Siehe auch:


Großer Mobilfunk-Vergleichs-Rechner
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
27 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Vodafone
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz