Jetzt auch mobil Kommentieren!

Microsoft so: Wer reich werden will, muss unsere Produkte kaufen!

Von Christian Kahle am 26.01.2018 09:25 Uhr
28 Kommentare
Es ist durchaus verständlich wenn Microsoft erklärt, dass man nur so richtig erfolgreich sein kann, wenn man mit Microsoft-Produkten arbeitet. Allerdings ist das nicht einfach nur ein Werbe-Slogan, das Unternehmen kann dies auch mit konkreten Zahlen untermauern. Im Schnitt bekommen Partner demnach fast das Zehnfache ihrer Investitionen zurück.

Microsofts Partner-Geschäft

Konkret liegt die magische Zahl bei 9,65 Dollar. Diesen Betrag generieren feste Kunden, die nach Microsofts Definition unter den Partner-Status fallen, mit jedem Dollar, den sie in Produkte oder Dienste von Microsoft investieren. Gemeinsame Projekte mit rund 500 Partnern hätten allein binnen der letzten sechs Monate einen Umsatz im Milliarden-Bereich generiert - und ein sechsmal so hoher Betrag steckt durch Folgeaufträge noch in der Pipeline, erklärte die zuständige Microsoft-Managerin Gavriella Schuster.

Partner sind (fast) alles

Die Pflege dieser Kundenbeziehungen ist für Microsoft nicht einfach nur wichtig, weil es hier eben um Kunden geht. Die Partner haben eine ganz besondere Bedeutung für den Konzern. "Wir generieren mehr als 95 Prozent unseres Umsatzes über unser robustes und sich ständig weiterentwickelndes Partner-Ökosystem", führte Schuster weiter aus.

Eine besondere Bedeutung hat das auch für die Entwicklung neuer Geschäftsbereiche. Denn über die bestehenden Kontakte kann man natürlich viel schneller Nutzer für die neuesten Produkte und Dienste gewinnen, als wenn man von Null anfangen müsste. Ein Beispiel hierfür ist das rasante Wachstum der Microsoft-Cloud. Das erst vor zwei Jahren gesteckte Ziel eines Jahresumsatzes von 20 Milliarden Dollar habe man hier im Grunde schon im vergangenen Herbst erreicht, da die bereitgestellten Services zügig an die Partner weitergereicht werden konnten.

Und die Entwicklung ist hier laut Schuster gerade erst ein wenig in Fahrt gekommen. Binnen der letzten Monate hat man einen Stand von rund 9.000 Partnern erreicht, die nicht nur Cloud-Dienste bei Microsoft einkaufen, sondern diese auch noch in eigene Produkte integrieren und an ihre Kunden weiterverkaufen. Dadurch entsteht für die Redmonder ein Schneeball-Effekt, der sich erst in der nächsten Zeit so richtig im Umsatzwachstum widerspiegeln wird.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
28 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Microsoft Corporation
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz