Jetzt auch mobil Kommentieren!

Ratingagentur bewertet erstmals Kryptowährungen: Bitcoin erhält C+

Von Nadine Juliana Dressler am 25.01.2018 19:37 Uhr
26 Kommentare
Kaufen, Halten, Verkaufen? Die US-Ratingagentur Weiss will als erstes Unternehmen eine Bewertung für Kryptowährungen etablieren, die als offizieller Anhaltspunkt für Anleger dienen soll. Die Idee kommt aber im Netz nicht so gut an - als Reaktion auf ihre ersten Bewertungen schalteten Hacker ihre Webseite aus.

Die US-Ratingagentur Weiss hat auf weisscryptocurrencyratings.com ihre erste offizielle Bewertung verschiedener Kryptowährungen veröffentlicht. Keine der Währungen kam auf einen sehr guten Platz, bei allen gab es Abwertungen. So bekam Bitcoin die Note C+ (Halten) und Ethereum die Note B (Kaufen). Hintergrund sind aktuelle Risiken in Bezug auf die langsame Verarbeitungszeit bei Transaktionen und die verhältnis­mäßig hohen Zahlungs­gebühren, wodurch Weiss vor allem bei Bitcoin derzeit einen Nachteil sieht.

Bitcoin-Boom hält an

Risikoindex

Da Bitcoin so überaus populär ist, hat man auch schon auf die Kritik auf die verhältnis­mäßig schlechte Einstufung reagiert und erklärte dazu das Prinzip des Ratings: Es sind vier Hauptmetriken, die bewertet werden. In zwei wichtigen Bereichen ist Bitcoin unterlegen, das ist zum einen der Risikoindex, der die extreme Preisvolatilität widerspiegelt und zum anderen der Technologieindex, der die Schwächen von Bitcoin zum Beispiel in Bezug auf Energieverbrauch und Skalierbarkeit widerspiegelt. "Sobald sich die Metriken zu diesen verbessern, ist ein Upgrade für Bitcoin wahrscheinlich", so Weiss.

Laut Weiss wird man neben Bitcoin und Ethereum erst einmal Ripples XRP, Bitcoin Cash und Bitcoin Gold, Cardano, NEM, Litecoin, Stellar, EOS, IOTA, Dash, NEO, TRON und Monero mit in die Bewertung aufnehmen. Geplant ist eine regelmäßige Bewertung von insgesamt 74 Währungen.

Weiss ist seit 1971 als Ratingagentur aktiv. Man will mit seinem Ranking etwas mehr Licht für potentielle neue Anleger in den Markt bringen, heißt es.

Verstecktes Krypto-Mining: Was man zur Abwehr unternehmen kann
Siehe auch:

sentifi.com

winfuture Sentifi Top 5 Kryptowährungen

whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
26 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Bitcoin
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum