Jetzt auch mobil Kommentieren!

iTunes schaltet Thor Ragnarok zu früh frei, Piraten sagen vielen Dank

Von Witold Pryjda am 23.01.2018 13:08 Uhr
50 Kommentare
Eigentlich sollte der Marvel-Superheldenstreifen Thor Ragnarok erst in etwa einem Monat auf DVD, Blu-ray sowie per Download erscheinen. Doch ein ungewöhnlicher Fehler auf Apples iTunes sorgte dafür, dass der Film für einige vorzeitig bereitstand. Damit fand er sich schnell in einschlägigen Netzwerken wieder.

Thor Ragnarok ist der dritte Solo-Film mit dem nordischen Marvel-Helden, am 19. Februar wird der Streifen zunächst für Downloads freigeschaltet, die Veröffentlichung auf Disk folgt dann eine Woche später. Zwar konnte man den Film vermutlich schon bisher auch aus illegaler Quelle beziehen, wahrscheinlich handelte es sich dabei aber um eine abgefilmte und entsprechend minderwertige Version.

Doch seit kurzem kann man Thor Ragnarok in bester Qualität beziehen und ursächlich schuld daran sind weder Hacker noch Hollywood-Insider, sondern die Distributionsplattform von Apple. Laut einem mittlerweile gelöschten Beitrag auf Reddit wurde der Film nämlich einen Monat zu früh auf iTunes freigeschaltet.

Thor und Hulk kämpfen im ersten Trailer zu Thor: Ragnarok

Seltsamer Bug

Der Nutzer schrieb, dass er Thor Ragnarok auf Vudu vorbestellt hat, über die Plattform Movies Anywhere wurde dieser Dienst mit iTunes verknüpft. Das sollte allerdings keinen Effekt haben, vorbestellte Filme erscheinen eigentlich nicht in der iTunes-Bibliothek. Im Fall des Marvel-Streifens jedoch tauchte der Film aber unerwarteterweise dennoch dort auf, über die Apple-Anwendung konnten sich die Vorbesteller den Film in HD ansehen und das eben einen Monat vor der vorgesehenen Veröffentlichung.

Warum dies möglich war, ist nicht bekannt, aber dieser "Bug" sprach sich schnell herum. Deshalb verwundert es nicht, dass auch Filmpiraten davon Wind bekommen haben und zugriffen, um den Film dann anderen über Torrent und Co. anbieten zu können. Der Rip war jedoch alles andere als trivial, laut TorrentFreak bereitete das der Release-Gruppe Evo einiges an Kopfzerbrechen, bis man den Kopierschutz aushebeln konnte. Letztlich gelang es aber.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
50 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Filesharing
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz