Jetzt auch mobil Kommentieren!

Deadline verpasst: Wann kommt die Integration von Cortana und Alexa?

Von Nadine Juliana Dressler am 02.01.2018 23:17 Uhr
17 Kommentare
Microsoft und Amazon haben ihre Deadline für die angekündigte Zusammenarbeit für die Sprachassistenten Cortana und Alexa verstreichen lassen. Eigentlich war ein Termin noch im Jahr 2017 angestrebt, doch nun ist bereits 2018 und niemand hat mehr offiziell etwas von dem Projekt gehört.

Im August letzten Jahres hatten Microsoft und Amazon überraschend eine Partnerschaft angekündigt, die es den beiden digitalen Assistenten der Unternehmen ermöglichen würde, miteinander zu kommunizieren. Damals wurden nur ein paar Rahmenbedingungen für das ehrgeizige Projekt genannt, darunter aber auch die Vorgabe, dass man noch im gleichen Jahr die Integrationslösung präsentieren werde. Daraus geworden ist bisher nichts.

Alexa und Cortana Integration

Nun ist es sicherlich kein großes Ding, diese selbstgesetzte Deadline verpasst zu haben - es ist aber auch ein wenig merkwürdig, dass es keinerlei neue Informationen über das Projekt gibt. In den meisten Fällen lassen Unternehmen bei einmal genannten Terminen zumindest eine Verspätungsnachricht verlauten.

Nachfrage bei den Unternehmen

Interessant ist, dass es wohl nur eine Verzögerung geben wird, aus bisher unbekannten Gründen. Paul Thurrott hatte bei Microsoft nachgefragt, wie es denn um das Projekt bestellt sei und folgende Antwort eines offiziellen Konzern-Sprechers erhalten:

"Wir werden bald mehr mizuteilen haben." Amazon gab eine ähnliche Antwort: "Wir arbeiten daran und erwarten, dass wir bald mit dem Rollout beginnen werden."

Die Verknüpfung kommt

Die Verknüpfung der beiden Dienste dürfte dabei für viele Nutzer eine große Sache werden. Schließlich teilen sich die Unternehmen zwei wichtige Bereiche. Amazon ist mit Alexa im privaten Bereich im Wohnzimmer oder auch in der Küche ein großer Erfolg, Cortana durch die Integration in den Windows-10-PC und der Xbox ebenfalls weit verbreitet. Statt zwei Dienste zu nutzen könnte man praktischerweise einfach beide integrieren und so einen echten Vorteil haben.

Da bereits in der kommenden Woche die CES startet, wäre eine zeitnahe Praxis-Vorstellung und selbst der Launch der Integration doch noch denkbar.

Siehe auch: Microsoft-Deal mit Amazon bringt Cortana und Alexa zusammen
Amazon Echo
Preis: 179,99 €
Amazon Echo Dot
Preis: 54,99 €
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
17 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Cortana Windows 10 Amazon
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum