Jetzt auch mobil Kommentieren!

Nokia 9: FCC verrät Spezifikationen zum neuen Android Top-Smartphone

Von Roland Quandt am 19.12.2017 15:45 Uhr
22 Kommentare
Dass der finnische Anbieter HMD Global bald unter der Marke Nokia ein neues High-End-Smartphone präsentieren will, steht im Grunde schon länger fest. Jetzt sind konkrete technische Daten zu dem neuen Gerät aufgetaucht, das wohl Anfang 2018 erstmals zu sehen sein wird und aktuell unter der Bezeichnung "Nokia 9" gehandelt wird.

Wie Twitter-User Zyad Atef feststellte, wird das neue Nokia-Smartphone mit Android seit kurzem auf der Website der US-Kommunikationsaufsicht FCC unter der Modellnummer TA-1005 geführt. Die Modellnummer war bereits früher zusammen mit einigen anderen Produktcodes wie TA-1054 aufgetaucht. Netterweise listet der Bericht des vom Hersteller beauftragten Prüfbüros an die FCC auch noch einen Großteil der technischen Daten des vermeintlichen Nokia 9.

Konkret spricht der Prüfbericht von einem 5,5 Zoll großen OLED-Display des koreanischen Zulieferers LG Display, das im neuen Nokia 9 seinen Dienst tun soll. Damit würde das Gerät, anders als von manchen Beobachtern erwartet, mit einem Bildschirm im klassischen 16:9-Format daherkommen, wobei offen ist ob es HMD gelungen ist die Display-Ränder wie erhofft auf ein Minimum zu reduzieren. Auch ist die Auflösung noch unklar, wobei wohl mit einem 2K-Panel mit 2560x1600 Pixeln zu rechnen ist.

Die Plattform des Nokia 9 bildet laut dem Papier der Qualcomm Snapdragon 835 Octacore-SoC, also der mit acht bis zu 2,45 Gigahertz arbeitende Top-Chip des Jahres 2017 - der neue Snapdragon 845 kommt im neuen Nokia-Topmodell offensichtlich noch nicht zum Einsatz. Während die Kapazität des Arbeitsspeichers noch offen ist - es dürften wohl um die sechs Gigabyte werden - steht mit dem jetzt veröffentlichten Dokument fest, dass ein 128 Gigabyte großes UFS-2.1-Modul von Samsung verbaut wird und für enorme Geschwindigkeiten sorgen dürfte.

Bei den Kameras setzt HMD für sein neues Top-Gerät auf eine Dualcam-Einheit mit einem 12- und einem 13-Megapixel-Sensor, wobei weitere Details hierzu noch ausstehen. Auf der Front sitzt wiederum ein simpler 5-Megapixel-Sensor für Selbstporträts. Der Akku des Nokia 9 wird laut dem Dokument 3250mAh fassen und somit etwas größer ausfallen als beim bisherigen Spitzengerät von HMD, dem Nokia 8. Die Energieversorgung erfolgt offensichtlich per Quick-Charge mit bis zu 24 Watt. Wann und zu welchem Preis das Nokia 9 auf den Markt kommt - und auch ob der Name so stimmt - bleibt zunächst abzuwarten.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
22 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Nokia
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz