Jetzt auch mobil Kommentieren!

Teile mich! - Facebook geht jetzt gegen Like- und Share-Clickbait vor

Von Christian Kahle am 19.12.2017 13:40 Uhr
3 Kommentare
Facebook will in der nächsten Zeit verstärkt gegen das so genannte Like- oder Share-Clickbaiting vorgehen. Nutzer und Werbetreibende, die die Nutzer mit entsprechenden Beiträgen nerven, sollen wesentlich seltener in den Timelines in Erscheinung treten als bisher, teilte der Betreiber des Social Networks mit.

Immer wieder kursieren kommerzielle und auch nichtkommerzielle Postings, die auf einen Schneeball-Effekt setzen, um ein möglichst großes Publikum zu erreichen. Ob nun "Teile dies, wenn du Kinder nicht als Mahlzeit ansiehst" oder "Schicke diesen Betrag an 30 Freunde, um am Gewinnspiel teilzunehmen" - Postings dieser Art dürfte wohl jeder Facebook-Nutzer regelmäßig zu sehen bekommen.

Wie man seitens Facebooks mitteilte, wolle man auf die zunehmenden Beschwerden über diese Form von Spam-Beiträgen nun reagieren. Gezielt sollen Maßnahmen getroffen werden, die Postings ins Visier nehmen, die beim Leser offensiv um Interaktionen betteln - seien es nun Likes oder Shares, Kommentare oder auch andere Aktionen. Diese sollen zwar nicht komplett aus dem Netzwerk geworfen, zumindest aber schlechter gerankt werden.

eBays Kleinanzeigen bekommen von Facebook eine harte Konkurrenz

Seitenbetreiber müssen reagieren

Das dürfte in vielen Fällen einer kompletten Löschung schon recht nahe kommen. Denn inzwischen rufen die wenigsten Facebook-Nutzer ihre komplette Timeline in chronologischer Reihenfolge ab. Facebook hat viel dafür getan, die User dazu zu bringen, nur noch die vorsortierte Ansicht anzuschauen.

Ab sofort sollen die Klick-Betteleien hier nun also kräftig abgestraft werden. Bei den meisten Anwendern dürften sie so nur noch in Ausnahmefällen im sichtbaren Bereich der Timeline auftauchen. Seitenbetreiber tun außerdem gut daran, sich schnell auf die neue Situation einzustellen. Denn da die Algorithmen die Bedeutung von Beiträgen auch daran messen, wie viele Nutzer auf vorhergehende Inhalte eines Anbieters reagiert haben, kann eine Reihe von herabgestuften Clickbait-Beiträgen dazu führen, dass auch alle anderen Postings deutlich schlechtere Positionen erhalten.

Download FBCacheView - Facebook-Bilder im Cache finden
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
3 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Facebook
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum