Jetzt auch mobil Kommentieren!

WLAN im ICE: Mobilfunknetz an der Strecke München-Berlin ausgebaut

Von Tobias Rduch am 09.12.2017 09:57 Uhr
5 Kommentare
Mehrere Provider haben entlang der neuen Bahnstrecke zwischen München und Berlin ihre Mobilfunknetze ausgebaut. Hierbei handelt es sich um eine Zusammenarbeit der drei Konkurrenten Vodafone, Telekom und Télefonica. Insgesamt wurden 56 neue Antennen für eine bessere Netzabdeckung installiert.

Das hatte die Deutsche Telekom auf Twitter bekanntgegeben. Neben 125 Kilometer Glasfaser-Leistungen waren hierfür auch 57 Kilometer an neuen Tunneln erforderlich. Die Strecke zwischen Berlin und München ist mehr als 500 Kilometer lang und wurde gestern offiziell eröffnet. Bereits ab morgen sollen jeden Tag 35 planmäßige ICE-Züge über die neue Strecke fahren. Durch den Netzausbau ist es jetzt möglich, in den auf der Strecke verkehrenden Zügen weitestgehend ohne Unterbrechungen zu telefonieren.


Besserer Empfang im Zug möglich

Außerdem profitiert auch das kostenlose WLAN-Angebot der Deutschen Bahn von der besseren Netzabdeckung. Um das entsprechende Netzwerk in den Zügen zur Verfügung stellen zu können, wird auf das Mobilfunknetz von den drei Providern zurückgegriffen. Schon seit Beginn des Jahres lässt sich das Internet in den Zügen auch dann ohne zusätzliche Kosten nutzen, wenn der Fahrgast lediglich einen Fahrschein der 2. Klasse besitzt. Alle etwa 250 ICE-Züge sind mit der Technik für den Internetzugang über ein WLAN-Netzwerk ausgestattet.

Hiervon ausgenommen ist älteres Zugmaterial, wie beispielsweise der sogenannte Ex-Metropolitan. Darüber hinaus soll der Deutschen Bahn zufolge bei rund 15 Prozent der ICE-Strecken kein ausreichender Empfang gewährleistet sein. Grundsätzlich läuft bei der Deutschen Bahn nicht immer alles ohne Probleme ab: Der Sonderzug am Tag der Eröffnung der neuen Bahnstrecke kam erst mit gut zweistündiger Verspätung in München an.

Großer Internet-Vergleichs-Rechner
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
5 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Telekom
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz