Jetzt auch mobil Kommentieren!

Apples bizarrer Datums-Fehler macht jetzt auch am Mac Probleme

Von Nadine Juliana Dressler am 04.12.2017 19:14 Uhr
24 Kommentare
Der mysteriöse Datums-Fehler, der zu Reboots bei iPhone und iPad führen kann, ist nun auch auf dem Mac aufgetaucht. Auf Apples PC sorgt der Bug aber für andere Probleme als auf iOS-Geräten und ist nicht ganz so kritisch.

Apples Datums-Problem setzt mit dem 2. Dezember ein. In Zusammenarbeit mit einigen Drittanbieter-Anwendungen gab es plötzlich Probleme mit iOS-Geräten. Abhilfe schaffte nur das eilig herausgegebene Update auf iOS 11.2, beziehungsweise alternativ ein Trick, das Datum manuell zu ändern. Der Entwickler Rob Griffiths hat den merkwürdigen Datums-Fehler, der in der letzten Woche noch iPhones und iPads weltweit in die Rebootschleife schickte, nun auch mit macOS nachgewiesen. Auf die Spur kam er nachdem es mehrere Berichte über Problem in den Entwickler-Foren gab.

MacOS: So einfach kann man dem Nutzer alle Passwörter klauen

Statt 12. nun 13.

Dabei ist der Hintergrund zu dem Fehler mittlerweile bekannt: Es handelt sich um eine fehlerhafte Datumsangabe. Apple legt den Dezember irrtümlich als dreizehnten Monat an, was dann weitere unvorhergesehene Fehler produziert.

Fehler-Log

Am Mac ist es dabei wohl so, dass diese falsche Datumsberechnung jedes Mal zu einem Eintrag in der console-Logdatei führt. Zu sehen ist der Bug dann mit dem Eintrag: "Month 13 is out of bounds." Das kann laut Rob Griffiths schon bis zu 20-mal in der Sekunde einen Fehlereintrag herbeiführen. Ältere Macs mit weniger Arbeitsspeicher und schwächeren Prozessoren können damit vollkommen überfordert werden. Das führt dann zu hoher CPU-Last und Problemen mit langsamen Festplatten, so dass der Rechner im Grunde seine eigentliche Arbeit nicht ausführen kann. Die Probleme äußern sich je nach Anwendung dabei mehr oder weniger extrem.

Von Systemausfällen ist aber bislang noch nichts bekannt. Aktuell geht man davon aus, dass es ein Fehler ist der nur mit der neuen macOS Version High Sierra, also macOS 10.13 auftritt, denn mac OS 10.12 Sierra hatte im letzten Dezember noch keine Probleme mit einem dreizehnten Monat.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
24 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
macOS Apple iOS Apple
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum