Jetzt auch mobil Kommentieren!

Samsung startet Massenproduktion von 10LPP-CPUs für Galaxy S9 & Co

Von Roland Quandt am 29.11.2017 13:04 Uhr
1 Kommentare
Die Halbleitersparte des Elektronikkonzerns Samsung hat heute den Beginn der Massenfertigung von Chips in einem verbesserten 10-Nanometer-Prozess bekannt gegeben. Der neue Fertigungsprozess bringt leichte Steigerungen in Sachen Leistung und Energieeffizienz mit sich. Mit dem Beginn der Produktion legt man wohl den Grundstein für die Top-SOCs der High-End-Smartphones für das Jahr 2018.

Wie Samsung Semiconductor heute mitteilte, werden ab sofort die ersten Chips unter Verwendung der neuen FinFET-Technologie im 10-Nanometer-Maßstab der zweiten Generation gefertigt. Samsung nennt das ganze 10LPP, also "Low Power Plus". Die Strukturbreite bleibt auf den Chips zwar auf den ersten Blick gleich, Samsung verspricht aber Verfeinerungen, die Vorteile bei Performance und Energiebedarf bieten.

Samsung Chip-Werk Hwaseong Korea (S3)

So soll die Performance um rund 10 Prozent gesteigert werden können, wenn man einen bestimmten SoC nicht mehr mit dem alten, sondern mit dem neuen 10-Nanometer-Verfahren fertigt. Gleichzeitig sollen die damit produzierten Chips rund 15 Prozent weniger Energie benötigen, um die gleiche Performance zu erreichen. Weil es sich um eine Weiterentwicklung von Samsungs bestehendem 10LPE-Prozess (Low Power Early) handelt, will man von Anfang an große Stückzahlen neuer Chips liefern können.

Samsung gab an, dass die ersten SoCs auf Basis seines neuen Fertigungsprozesses im kommenden Jahr in mobilen Geräten landen werden. Ab sofort will das Unternehmen sich auf die Weiterentwicklung der Produktionstechnik konzentrieren, um bald "8LPP", also Chips mit nur noch acht Nanometern Strukturbreite bieten zu können. Unterdessen bereitet das Unternehmen aber auch schon die Fertigung im 7-Nanometer-Maßstab vor. Um die enorme Nachfrage zu befriedigen, hat Samsung außerdem den Beginn der Massenfertigung von mobilen SoCs in seinem neuesten Halbleiterwerk in Hwaseong in Südkorea bekannt gegeben.

Das Timing von Samsungs heute erfolgten Bekanntgaben überrascht wenig. So plant doch Großkunde Qualcomm, der seit dem letzten Jahr seine High-End-SoCs bei Samsung fertigen lässt, für die kommende Woche die Präsentation seines neuen Qualcomm Snapdragon 845. Der neue Top-Prozessor für Smartphones dürfte bei Samsung mit der neuen Fertigungstechnik produziert werden und dadurch von den Vorteilen in Sachen Performance und Effizienz profitieren. Auch Samsungs hauseigener neuer High-End-Chip Exynos 9810 dürfte mit der 10LPP-Technologie gefertigt werden. Die beiden SoCs landen künftig dann in neuen High-End-Smartphones - also natürlich auch in Samsungs Galaxy S9.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
1 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Qualcomm
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum