Jetzt auch mobil Kommentieren!

Bitcoin steigert weiter: Jetzt wurde die Marke von 9000$ durchbrochen

Von Tobias Rduch am 26.11.2017 10:21 Uhr
93 Kommentare
Schon seit Monaten steigt der Kurs der Kryptowährung Bitcoin steil nach oben. Nachdem erst vor wenigen Wochen die Marke von 7000$ erreicht wurde, konnte Bitcoin jetzt auch einen weiteren Kursrekord erreichen. Das System der Kryptowährung wird jedoch von vielen Experten kritisch betrachtet und gilt grundsätzlich als sehr instabil.

Laut CoinMarketCap wurde der Kursrekord in Höhe von exakt 9.093,26 Dollar heute um etwa acht Uhr erreicht. Somit hat die Kryptowährung lediglich neun Tage gebraucht, um nach der 8000$-Marke auch die 9000$-Marke zu durchbrechen. Über einen längeren Zeitraum hinweg lag der Kursrekord unter der 1000$-Marke. Erst seit einigen Monaten lässt sich der rasante Anstieg verzeichnen. Seit Beginn des Jahres ist der Wert von Bitcoin um 1128 Prozent und somit um eine vollständige Größenordnung gestiegen.


Viele kritische Stimmen

Dennoch gibt es in Zusammenhang mit der Kryptowährung Bitcoin auch viel Kritik. Einige Experten und Geschäftsführer von Banken sind der Meinung, dass ein Großteil der Käufer von Bitcoins zu einem späteren Zeitpunkt ihr komplettes Geld verlieren werden. Der rasante Anstieg der virtuellen Währung ist hauptsächlich auf die asiatischen Märkte wie beispielsweise China und Japan zurückzuführen. Vor gut einem Monat hatte China hingegen regulatorische Eingriffe vorgenommen, damit sich die Landeswährung Yuan stärken lässt.

Es gilt als nicht gerade unwahrscheinlich, dass Bitcoin in vergleichsweise kurzer Zeit erneut auf einen sehr niedrigen Wert fallen kann. Daher muss jeder Anleger selbst wissen, ob er zum jetzigen Zeitpunkt noch in die Kryptowährung investiert. Für Investoren, welche ihr Geld vor einigen Monaten angelegt haben, sollte sich das Geschäft allerdings gelohnt haben.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
93 Kommentare lesen & antworten
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum