Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10: Offizielle App liefert OGG-, Vorbis- & Theora-Unterstützung

Von Roland Quandt am 30.11.2017 22:31 Uhr
10 Kommentare
Microsoft hat eine neue App für Windows 10 über den offiziellen Store bereitgestellt, die seinem Betriebssystem die Unterstützung für eine Reihe von alternativen Medienformaten spendiert. Langfristig sollen die sogenannten Web Media Extensions wohl dafür sorgen, dass man flexibel in der Lage ist, immer wieder zusätzliche Format-Unterstützung nachzurüsten.

Wie Aggiornamenti Lumia bemerkte, hat Microsoft vor kurzem die neue Web Media Extensions App in seinem Store zum Download bereitgestellt. Sie dient als Vehikel, um Windows 10 optional mit der Möglichkeit zur Wiedergabe von bestimmten Medienformaten zu versehen. Bereits im Oktober hatte man im Zuge der Schließung von Groove Music angekündigt, dass Windows 10 im Gegenzug umfangreicheren Multimedia-Support bekommen würde.

Jetzt ist es soweit, denn die Web Media Extensions bzw. die auch als "Medienerweiterungspaket" bezeichnete App bringt Support für einige weitere Codecs mit. Nach der Installation kann der Anwender damit Inhalte wiedergeben, die per OGG-Container bereitgestellt werden oder mit dem Vorbis- oder Theora-Codec codiert sind. Die Erweiterung sorgt dafür, dass die Wiedergabe sowohl in Websites als auch in Apps ohne weiteres funktioniert.

Dem Eintrag im Microsoft Store zufolge ist die Web Media Extensions App sowohl für PCs mit Windows 10 als auch für die Xbox One, das HoloLens AR Headset und Mobilgeräte mit Windows 10 Mobile verfügbar. Wer sichergehen will, dass auch die anderen Plattformen mit OGG-, Vorbis- und Theora-Inhalten umgehen können, sollte die App also durchaus installieren.

Microsoft hatte mit Windows 10 bereits zum Start eine deutlich breitere Formatunterstützung eingeführt als bei früheren Versionen seines Betriebssystems üblich war. So unterstützt es schon von Haus aus die Wiedergabe von Matroska- (MKV) und WebM-Containern, Dateien, die mit dem Free Lossless Audio Codec (FLAC) und seit einiger Zeit auch dem Opus Audio Codec codiert wurden. Langfristig schafft man mit der Auslieferung der Codec-Unterstützung über den Store die Möglichkeit, auch neu aufkommende Formate flexibel nachzurüsten, indem einfach die App aktualisiert wird.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
10 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum