Jetzt auch mobil Kommentieren!

Patentstreit: Microsoft wegen LED-Blitz in Lumia 950 (XL) vor Gericht

Von Markus Kasanmascheff am 09.11.2017 11:17 Uhr
15 Kommentare
Microsofts letzte Premium-Smartphones bringen dem Unternehmen auch nach dem Aus von Windows 10 Mobile nichts als Ärger. Eine Pa­tent­ver­wer­tungs­ge­sell­schaft hat die Redmonder wegen des in den Geräten Lumia 950 und Lumia 950 XL verbauten Dreifach-LED-Blitzes verklagt. Im April hatte der Patenthalter bereits LG wegen des gleichen Vorwurfs vor Gericht gebracht.

Die hinter der Patentklage stehende texanische Firma Illumination Technologies hält min­des­tens 12 Patente zu LED-Technik, von denen Microsoft auch mindestens drei verletzt haben soll. Konkret geht es um den pulsierenden LED-Blitz, welcher durch unterschiedliche elektrische Span­nun­g das durch den Blitz abgedeckte Farbspektrum optimiert. Microsoft ist nicht das einzige Unternehmen, das die inzwischen weit verbreitete Technik nutzte.

Microsoft Lumia 950 XL im Hands-On: Groß gebaut, groß ausgestattet

Nicht die einzige Patentklage

Der Patentrechteverwalter Illumination Technologies macht anscheinend bei verschiedenen Herstellern die Runde. Den Auftakt stellte eine im April eingereichte Klage gegen LG wegen einer ähnlichen Technik in den Smartphones LG G3 und LG G4 dar. Das LG G4 war als erstes Smartphone mit einem Farbspektrum-Sensor ausgestattet worden, um die Weißbalance und die Blitzfarbe für möglichst natürlich wirkende Bilder automatisch zu optimieren. Illumination Technologies sieht dadurch, wie auch jetzt bei der Klage gegen Microsoft, seine Patentrechte verletzt.

Üblicherweise geht einer solchen Patenklage eine Abmahnung voraus, mit der Forderung, entsprechend saftige Patentgebühren nach­zu­zah­len. LG und jetzt auch Microsoft sind dieser Aufforderung offenbar nicht nach­ge­kom­men und setzen möglicherweise auf einen Freispruch oder eine niedriger angesetzte Patentstrafe.

Windows 10 Mobile ist tot

Das Lumia 950 und das Lumia 950 XL waren die letzten Flaggschiff-Smartphones von Microsoft gewesen und bereits Ende 2015 auf den Markt gekommen. Weitere Windows Phones wurden anschliessend noch von anderen Herstellern herausgebracht, wie etwa das HP Elite x3 und das Alcatel Idol 4 Pro. Beim GeekWire Summit 2017 ließ Microsoft-CEO Satya Nadella dann endlich die Katze aus dem Sack und erklärte Windows 10 Mobile für tot.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
15 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10 Mobile Windows 10 Microsoft Corporation
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum