Jetzt auch mobil Kommentieren!

AMD: Radeon-Chef verlässt die Firma wieder einmal plötzlich

Von Christian Kahle am 08.11.2017 14:42 Uhr
14 Kommentare
AMD wird dann doch nicht nur vorübergehend auf den Chef seiner Grafikchip-Abteilung verzichten müssen. Wie jetzt auch offiziell bestätigt wurde, will Raja Koduri überhaupt nicht mehr in seinen Job als Leiter der Radeon Technologies Group (RTG) zurückkehren.

Beobachtern mutete es ohnehin schon etwas seltsam an, dass der Manager ausgerechnet die wichtigste Zeit des Jahres nutzte, um sich in eine Auszeit zurückzuziehen. Von September bis Dezember sollte die Pause Koduris dauern. Allerdings zeigte so mancher auch durchaus Verständnis für den Schritt, da die Zeit vor der Markteinführung der neuen Vega-Generation sicherlich ziemlich belastend war - und es angesichts des nicht gerade überbordenden Erfolges auch erst einmal nicht besser wurde.

Wie Koduri nun mitteilte, habe er die Pause im Kreise der Familie zum Nachdenken genutzt. Das Ergebnis war dann die Entscheidung, im Dezember dann doch nicht mehr zu AMD zurückzukehren und sich komplett von dem Unternehmen zu trennen. Weitergehende Erklärungen gab es nicht, nur die üblichen Dankesfloskeln an sein Team und die Kollegen in der Konzernführung.

High-End-Comeback: AMD stellt Radeon RX Vega-Grafikkarten vor

Geht's mal wieder woanders hin?

Es ist allerdings auch nicht das erste Mal, dass Koduri das Unternehmen verlässt. Vor einigen Jahren war er noch Technikchef AMDs und nahm 2009 seinen Hut. Anschließend ging er zu Apple und stieß dort den Aufbau eines Entwickler-Teams für eine eigene GPU-Architektur an, die nun im neuen A11-Chip Einzug in die Praxis hält. 2013 kam er dann wieder zu AMD zurück.

Der plötzliche erneute Abgang lässt nun natürlich die Spekulationen blühen, dass es Koduri erneut zu einem anderen Unternehmen zieht. Heißer Kandidat wäre hier natürlich Intel. Der Chiphersteller ist bekanntlich nicht mehr mit seinen integrierten Grafiklösungen zufrieden und lässt sich nun sogar dazu hinab, eine GPU des Konkurrenten AMD in seine Core-Prozessoren einzubauen. Gut möglich, dass Koduri demnächst hier auftauchen und die Entwicklung einer Intel-eigenen Grafikeinheit vorantreiben wird.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
14 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
AMD
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum