Jetzt auch mobil Kommentieren!

Uber und NASA wollen bereits 2020 fliegende Taxis in der Praxis testen

Von Witold Pryjda am 08.11.2017 15:04 Uhr
14 Kommentare
Der Mitfahrdienst Uber hatte 2017 wahrlich kein gutes Jahr und kann ent­spre­chend eine positive Nachricht dringend gebrauchen. Und die gibt es nun, auch wenn man diese derzeit nur als gute PR einstufen kann. Denn Uber wird gemeinsam mit der US-amerikanischen Raum­fahrt­be­hör­de NASA "fliegende Taxis" entwickeln und die könnten früher kommen als gedacht.

Uber und NASA planen nämlich bereits für 2020 den wortwörtlichen Start für fliegende Taxis. Denn laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters hat Jeff Holden, Produktchef von Uber, auf der "Web Summit"-Konferenz in Lissabon eine Partnerschaft mit der National Aeronautical and Space Administration, besser bekannt unter ihrem Kürzel NASA, bekannt gegeben.

Dabei teilte Uber außerdem mit, dass Los Angeles die dritte Stadt sein wird, in der man fliegende Taxis testen will, bereits bekannt war die Teilnahme von Dallas/Fort Worth und Dubai.

Uber Elevate

Kontroll-Software

Mit der NASA wurde ein so genanntes Space Act Agreement unterschrieben, dieses eröffnet der Regierungsbehörde diverse Möglichkeiten zu einer Zusammenarbeit mit der Pri­vat­wirt­schaft. Die NASA wird allerdings nicht mit Uber an einem Flugobjekt arbeiten, sondern ein Luftverkehrskontrollsystem entwickeln.

Denn Uber will bei seinem Elevate genannten Projekt auf teilweise oder gänzlich autonome Fluggeräte setzen, diese muss man natürlich im Luftraum einer Stadt erst unterbringen und managen. Die Lufttaxis selbst werden Hybridgeräte aus Helikopter und Flugzeug sein, davon zeugen die schwenkbaren Rotoren. Die Flughöhe soll verhältnismäßig niedrig sein, dem regulären Luftverkehr will man natürlich nicht in die Quere kommen.

Die ersten regulären Tests sollen auch schon verhältnismäßig bald beginnen, denn Uber will bereits 2020 die ersten viersitzigen und rund 320 km/h schnellen Taxis auf die Reise schicken.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
14 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
NASA
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz