Jetzt auch mobil Kommentieren!

Alles anders: iFixit Teardown vom iPhone X zeigt Neuerungen im Detail

Von Nadine Juliana Dressler am 03.11.2017 20:22 Uhr
27 Kommentare
Die Reparatur- und Zerlegeprofis von iFixit haben sich pünktlich zum Start des iPhone X nun das Jubiläums-iPhone vorgenommen. Der Blick ins Innere des Geräts gewährt wieder einmal ein paar interessante Einblicke - und er zeigt, dass das iPhone recht gut reparierbar ist.

Wenn iFixit neue Geräte in die Hände bekommt, fördert das Teardown eigentlich immer ein paar spannende Details an die Oberfläche. Auch beim iPhone X, das ab heute offiziell im Handel erhältlich ist, ist das nicht anders: Der Blick in die Innereien des neuen Smartphones zeigt ein komplett neues Design der Komponenten.

iFixit iPhone X Teardown

Geschicktes neues Design auch im Inneren

Durch eine Neuanordnung des Aufbaus gelingt es Apple nun so, Platz einzusparen und durch eine geschickte Teilung eben mehr Technik auf weniger Platz unterzubringen.

So ist das Mainboard geschrumpft und quasi zusammengefaltet worden, schreibt iFixit. Durch das kleine Mainboard ist mehr Platz für den Akku, der nun in zwei Segmente aufgeteilt und in L-Form angeordnet wurde. Apple legt beim iPhone X großen Wert auf lange Laufzeit und hat daher einen 2716 mAh-Akku verbaut. Der ist mit seinen 0.35-Wattstunden zwar größer als beim iPhone 8 Plus, kommt aber im Vergleich zur Konkurrenz wie dem Samsung Galaxy Note 8 noch verhältnismäßig "schwach" daher.


Der Blick ins Innere des Geräts enthüllt zudem 3 GB Arbeitsspeicher, so wie auch beim iPhone 8 Plus.

Akku leicht zugänglich

iFixit bewertet die Reparierbarkeit des iPhone X mit sechs von zehn möglichen Punkten. Vorteilhaft ist der einfache Zugriff auf Akku und Display-Einheit. Beides sind häufige auftretende Reparaturen. Ein kaputtes Display kann man dazu austauschen, ohne die Face-ID-Einheit mittauschen zu müssen, was Geld spart. Allerdings verwendet Apple auch in diesem iPhone wieder einen bunten Mix an proprietären Schraubköpfen, dazu aber auch Standard-Phillips-Schrauben und Kleber. Der Mix macht es den Schraubern nicht leicht.

Zudem hat Apple das Gerät gut gegen eindringendes Wasser geschützt, was zwar Wasserschäden begrenzt, aber auch den Zugang zu einigen Komponenten erschwert. Negativ bewertet iFixit den Umstand, dass man bei einer gebrochenen Glas-Rückseite das komplette Gehäuse austauschen muss.

iPhone X: Es ist da - vollgestopft mit noch ungenutztem Potenzial
Telekom: Preise für das Apple iPhone X mit Vertrag:
Modell/
Tarif
Apple iPhone X 64 GB
Apple iPhone X 256 GB
MagentaMobil S 48,11€ mtl. + 799,95€ einm. 48,11€ mtl. + 949,95€ einm.
MagentaMobil M 57,11€ mtl + 649,95€ einm. 57,11€ mtl + 799,95€ einm.
MagentaMobil L 66,10€ mtl + 549,95€ einm. 66,10€ mtl + 699,95€ einm.
MagentaMobil XL 88,61€ mtl + 399,95€ einm. 88,61€ mtl + 549,95€ einm.

Vodafone: Preise für das Apple iPhone X mit Vertrag:
Modell/
Tarif
Apple iPhone X 64 GB
Apple iPhone X 256 GB
Red S 62,99€ mtl. + 649,90€ einm. 62,99€ mtl. + 799,90€ einm.
Red M 61,99€ mtl + 549,90€ einm. 61,99€ mtl + 699,90€ einm.
Red XL 69,99€ mtl + 549,90€ einm. 69,99€ mtl + 699,90€ einm.

O2 Germany: Preise für das Apple iPhone X mit Vertrag:
Modell/
Tarif
Apple iPhone X 64 GB
Apple iPhone X 256 GB
Blue Basic
59,99€ mtl. + 61€ einm.
67,49€ mtl. + 61€ einm.
Free S
69,99€ mtl. + 61€ einm. 77,49€ mtl. + 61€ einm.
Free M
79,99€ mtl. + 61€ einm. 87,49€ mtl. + 61€ einm.
Free L
89,99€ mtl. + 61€ einm. 97,49€ mtl. + 61€ einm.
Free XL
99,99€ mtl. + 61€ einm. 107,49€ mtl. + 61€ einm.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
27 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
iPhone
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum