Jetzt auch mobil Kommentieren!

Kacke ist am Dampfen: Unicode streitet um "trauriges Häufchen"-Emoji

Von Witold Pryjda am 03.11.2017 13:50 Uhr
18 Kommentare
Emoji werden immer mehr zu einem fundamentalen Teil unserer Kommunikation und somit unserem Leben. Damit muss sich auch immer mehr das für Schriftzeichen (de facto) zuständige Konsortium Unicode auseinandersetzen. Dort ist nun ein handfester Streit über einen traurig dreinblickenden Kackhaufen entbrannt.

Trauriger Kackhaufen-Emoji

Das Unicode-Konsortium wurde 1991 gegründet, es hat sich vereinfacht erklärt zur Aufgabe gemacht, Zeichensätze für die Nutzung im digitalen Zeitalter bzw. den entsprechenden Medien zu standardisieren. In den letzten Jahren war die gemeinnützige Organisation allerdings vor allem damit beschäftigt, neue Emoji zu prüfen und sie für Anbieter wie Apple, Google, Facebook, Microsoft und wie sie alle heißen zu vereinheitlichen.

Derzeit hat ein Vorschlag zu einem neuen Emoji zu einen heftigen Streit in der Organisation geführt. Denn aktuell berät man bei Unicode, ob ein traurig guckender Kackhaufen umgesetzt werden soll. Denn ein "lustiges" Häufchen gibt es bereits und offenbar gefielen fröhliche Exkremente nicht allen, weshalb man bei Unicode nun über ein im Englischen als "Frowning Pile Of Poo" bezeichnetes Emoji berät.

"Was soll die Scheiße?"

Laut einem Bericht von BuzzFeed News ist zwei Unicode-Mitgliedern der Kragen geplatzt. Michael Everson und Andrew West, beide Typographen, haben die jüngste Entwicklung kritisiert und den Prozess als "kommerziell und albern" bezeichnet, da er die Arbeit des Konsortiums abwertet.

"Organischer Abfall ist nicht niedlich", schrieb Everson, der meinte, dass es schon schlimm genug war, dass das Emoji-Unterkomitee überhaupt die Idee hatte, es aber kaum zu glauben sei, dass man das durchgewunken hat. Jeder der bei einer solchen Angelegenheit mit Ja stimmt, sollte sich schämen, meint Everson.

Everson weiter; "Was kommt als nächstes? Ein weinendes Häufchen? Ein Häufchen mit ausgestreckter Zunge? Ein Häufchen mit Fragezeichen statt Augen? Ein Häufchen mit einem Karaoke-Mikrofon? Müssen wir dann auch noch ein neutrales gesichtsloses Häufchen machen?"

Auf Twitter und in anderen sozialen Netzwerken wird über den traurigen Haufen diskutiert. Und offenbar lässt sich das Emoji-Unterkomitee nicht von der Kritik beeindrucken: Denn obwohl man angekündigt hat mit der Entscheidung zu warten, fand das Emoji seinen Weg in die Liste der aktuellen Vorschläge.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
18 Kommentare lesen & antworten
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum