Jetzt auch mobil Kommentieren!

OnePlus 5T offiziell bestätigt, CEO erklärt, warum es Klinkenbuchse hat

Von Witold Pryjda am 03.11.2017 11:59 Uhr
28 Kommentare
Nach Wochen an Gerüchten und Spekulationen hat der chinesische Her­stel­ler OnePlus gestern einige eindeutige Hinweise auf die Existenz des OnePlus 5T geliefert, nun hat Pete Lau die letzten Zweifel ausgeräumt: Der CEO des Unternehmens nannte das Smartphone erstmals beim Namen.

OnePlus 5T

Im Normalfall läuft die Leak-Maschinerie wie ge­schmiert, den Szene-Insidern bleibt heut­zu­tage kaum ein Gerät verborgen. Im Fall des OnePlus 5T rätselten aber viele an sich gut informierte Branchenkenner lange Zeit, ob es das Gerät tatsächlich gibt. Inzwischen ist klar: Ja, gibt es.

3,5-Millimeter-Klinkenbuchse

Denn OnePlus-CEO Pete Lau hat in einem Beitrag im Forum des Herstellers über die 3,5-Mil­li­me­ter-Buchse des OnePlus 5T gesprochen. Er er­läu­tert, warum man sich bei OnePlus entschieden hat diese beizubehalten. Ein entsprechendes Teaser-Bild gab es vom Unternehmen bereits gestern, nun hat Lau aber Details dazu genannt. Und er erwähnt dabei eben auch ohne jede Umschweife "OnePlus 5T".

Laut Lau sei die Entscheidung zu einer klassischen Kopfhörerbuchse nach Rückmeldungen von Nutzern gefallen. Denn bei Umfragen in der Community hätten rund 70 Prozent gemeint, dass Sound-Qualität eine besonders hohe Priorität einnimmt.

Und unter dem Strich seien kabellose Kopfhörer noch nicht in der Lage, mit kabelgebundenen Varianten mithalten. Dabei merkt Lau an, dass die besten unter den Kabellosen das durchaus könnten, nicht aber wenn man sich der "Unter-200-Dollar-Kategorie" nähert.

Bei OnePlus hat man eine Weile überlegt, ob man nicht einen zweiten USB-C-Anschluss verbauen könnte. Denn das hätte es OnePlus erlaubt, ein dünneres Gerät zu bauen. Man hat sich aber dagegen entschieden, weil es mehr Mehrwert für die Nutzer hat, wenn sie eine 3,5-Millimeter-Buchse bekommen.

Wann das Gerät startet bzw. vorgestellt wird, ist indes aber immer noch nicht offiziell bekannt: Aktuell schwirren diverse Termine herum, zwischen Mitte und Ende November ist alles möglich.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
28 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum