Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10: Kumulative Updates für Versionen 1511, 1607 und 1703

Von Witold Pryjda am 03.11.2017 09:14 Uhr
55 Kommentare
In der Regel kommen Patches und Updates immer noch am zweiten Dienstag des Monats. Im Oktober war es an einem Dienstag (allerdings dem dritten des Monats) keine "normale" Aktualisierung, sondern das Fall Creators Update. Der Patch-Day ist seit Windows 10 aber keine strenge Angelegenheit und deshalb gab es nun kumulative Updates für drei Versionen des Betriebssystems.

Microsoft benennt seine Betriebssysteme auf unterschiedliche Art und Weise: Zunächst gibt es einen Codenamen wie Redstone 1 bis 3 und demnächst sogar 4, danach kommen eine Versionsnummer und ein Marketingname dazu. Im Fall des aktuellen Fall Creators Update ist dies beispielsweise Version 1709.

Das Anniversary Update hatte indes die Nummer 1607 und dieses wurde nun neben Version 1511 (Herbst-Update von 2015) und 1703 (Creators Update) mit einem kumulativen Update versorgt (via MSPowerUser). Die jeweiligen Änderungen und KB- sowie aktualisieren Build-Versionsnummern sind unten zu finden.

Windows 10 Version 1511: KB4052232 (Build 10586.1177)

Dieses Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen, neue Features sind keine an Bord. Die wichtigste Änderung betrifft Anwendungen, die auf der Microsoft JET Database Engine basieren, darunter Microsoft Access 2007 und andere nicht von Microsoft stammende Programme. Hier kam es zu Problemen beim Erstellen oder Öffnen von XLS-Dateien.

Windows 10 Version 1607 und Windows Server 2016: KB4052231 (Build 14393.1797)

Auch beim Anniversary Update liest sich der Text eins zu eins wie jener von Version 1511, auch hier gibt es funktionell nichts Neues, dafür einen Fix für das Problem mit der JET Database Engine.

Windows 10 Version 1703: KB4049370 (OS Build 15063.675)

Beim ersten Creators Update von 2017 werden nur Surface Laptops angesprochen, hier geht es um einen Fehler, der nach der Installation von KB4038788 auftrat oder auftreten konnte. Denn einige Surface Laptops landeten danach beim Hochfahren auf einem schwarzen Bildschirm. Hier ist im Zuge der Installation auch noch ein manueller Schritt nötig, da man den Power-Knopf für eine längere Zeit halten sollte, um die Wiederherstellung einzuleiten.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
55 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum