Jetzt auch mobil Kommentieren!

iPhone X: Klon-Anbieter zeigt Panel für Android-Smartphone mit 'Notch'

Von Roland Quandt am 27.10.2017 18:50 Uhr
16 Kommentare
Apple hat heute mit dem Beginn der Vorbestellungen für das neue iPhone X wohl erneut Rekorde gebrochen. Das große Interesse ruft natürlich auch wieder die chinesischen Hersteller von Fälschungen und Nachahmungen auf den Plan, wobei die Marke Umidigi mit dem Z2 nun ein erstes Android-Smartphone angekündigt hat, bei dem man die "Notch" des Apple-Vorbilds ebenfalls übernehmen will.

Nach Angaben von NotebookItalia will Umidigi sein Gerät anders als andere Klon-Anbieter nicht mit einer "Fake-Notch", also einer entweder per Druck auf das Coverglas oder lediglich per Software realisierten "Lippe" versehen, sondern tatsächlich einen recht breiten Ausschnitt des Displays vornehmen, wie er beim Apple iPhone X zu finden ist. Anstelle von Infrarot-Sensoren zur Gesichtserkennung dürften hier aber lediglich die ganz normalen Frontkameras und Abstandssensoren verbaut werden.


Im Vergleich zum Apple-Vorbild soll die "Notch" beim Umidigi Z2 interessanterweise etwas schmaler ausfallen, so dass mehr Platz bleibt, um links und rechts davon Carrier-Namen, Notifications und Uhrzeit bzw. Batterieladestand anzeigen zu können. Wie sich der Ausschnitt im Display generell auf die Nutzung des neuen Smartphones auswirken wird - also ob er zum Beispiel beim Scrolling im Landscape-Modus stark störend wirkt - bleibt zunächst abzuwarten.

Was die weitere Ausstattung und die Art des zu verwendenden Displays beim Umidigi Z2 angeht, hält sich der Umfang der bisher verfügbaren Informationen noch stark in Grenzen. Generell bleibt abzuwarten, ob es dem chinesischen Hersteller überhaupt ernst ist mit dem Design, schließlich gibt es gewisse Unterschiede zwischen den von dem Unternehmen veröffentlichten Rendergrafiken des Designs und dem Video, in dem das neue Display erstmals zu sehen sein soll.

Anders als das iPhone X wird das Umidigi Z2 offenbar nicht ohne einen etwas breiteren Display-Rand am unteren Ende auskommen. Dieser weist wie der obere Bereich abgerundete Ecken auf, ist aber in etwa so breit wie beim Samsung Galaxy S8 oder LG G6. Umidigi platziert dort vermutlich wie üblich seinen Markennamen. Wann und zu welchem Preis das Z2 auf den Markt kommen soll, ist derzeit noch völlig offen - aktuell testet man wohl zunächst die von einem Zulieferer stammenden neuen Display-Panels mit Kamera-"Notch".
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
16 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Apple
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum