Jetzt auch mobil Kommentieren!

Autonome Autos dürfen demnächst auch ohne Fahrer getestet werden

Einen Kommentar schreiben
[o1] DerTigga am 12.10. 16:34
+6 -
Wäre das eigentlich zuviel verlangt, gleich in die Überschrift zu schreiben, das es sich (wie so oft hier) "nur" um eine sich rein in den USA abspielende bzw. auf diesen Staat beziehende News handelt ? ;-)
[re:1] Johnny Cache am 12.10. 16:43
+8 -3
@DerTigga: Daß unser Entwicklungsland nicht damit gemeint sein konnte war eigentlich klar, aber ja, diese Info hätte wirklich mit reingehört.
[re:1] dognose am 12.10. 23:14
+ -
@Johnny Cache: Sowas behindert den Fortschritt, das ist logisch - aber dennoch möchte "Ich" als Verkehrsteilnehmer kein "Fahrendes-Auto 0.7-alpha-build" haben...

Und auch wenn das alles mal zu "100%" sicher ist - Ich werde jeden Konflikt mit einem autonomen Mobil bis zum bitteren Ende (rechtlich) ausfechten. Ich hatte schon 2 "Beinah-Tödliche" Unfälle - und ich wage zu behaupten: Was das menschliche Gehirn hier in "Millisekunden" für Entscheidungen trifft - da kommt kein Computer nach.

Ich habe des Öfteren darüber nachgedacht, was für Optionen ich in der Situation gehabt hätte - Das war jedesmal ein Gedankenspiel von etwa 60 Sekunden - aber IN DER Situation lief die selbe Evaluirung in etwa 2-4 Sekunden ab.

Nein, das war keine Intuition, kein Glück, nichts derartiges: Ich hatte alle "möglichen" Optionen in 0,nix durchdacht und entsprechend gehandelt! (Und je länger ich nachträglich darüber nachdenke, desto sicherer bin ich nir, dass "DAS" die einzig logische Entscheidung war)
[re:1] dognose am 12.10. 23:25
+ -1
@dognose: Situation: Ich fuhr damals mit meinem "BMW Z4 Sdrive35i mit etwa "290 km/h" auf der linken Spur auf einer 2-Spurigen Autobahn.

Beim passieren einer Auffahrt ging es dann Ratz-Faz: Ein LKW fuhr auf, gefolgt von einem (passat, golf, polo, das weiß ich nichtmehr genau) und der "VW" fuhr ebenfalls mit etwa 100 "ganz nach links"...

Es ist einfach unbeschreiblich, was sich mein "Gehirn" in dieser Situation für Notfall-Maßnahmen ausgedacht hat.... Das fing an bei "Was, wenn ich dem Golf in den "Arsch" fahre"... und ging bis hinzu ": Was wenn ich auf dem Standstreifen vorbeiziehe, aber da ein Auto steht?"

Und so wars dann auch: Ich bin (quasi ungebremst) mit 270 auf dem Standstreifen an den beiden Fahrzeugen vorbei. Ich würde nie auf dem Standstreifen überholen, aber nach abwägung aller Situationen (in1-2 Sekunden) war es klar, dass das die "sicherste" Option ist... (Statt Auffahren, Verbremsen / Schleudern usw, usw...)
[re:1] Johnny Cache am 13.10. 08:59
+ -
@dognose: Ja, das wäre schon mal ein beinahe tödlicher Unfall den es mit einem autonomen Fahrzeug niemals gegeben hätte.
Und ich wage mal zu behaupten daß die meisten von uns auch von alleine drauf gekommen wären daß das alles in einem BMW passiert ist.
[re:2] RebelSoldier am 13.10. 06:57
+3 -
@dognose: Der Computer hat dir (oder sagen wir generell dem Menschen) gegenüber einen entscheidenden Vorteil: Er muss nicht erst nachdenken, wenn's zu spät ist. Es evaluiert alle Situationen um sich herum ja zu jeder Zeit.

Davon abgesehen wäre ein autonom fahrendes Auto vermutlich ohnehin nicht selbstständig auf die Idee gekommen, verantwortungslos mit knapp 300 auf einer 2-spurigen Autobahn langzubrettern... ;)
[re:2] gerhardt_w am 13.10. 06:25
+ -
@Johnny Cache: Was heisst hier Entwicklungsland. Sollen die mal auf Elektro und andere Energieformen setzten. Unsere Staatslenker haben es klar gemach, der Diesel ist unsere Zukunft.
[re:1] Johnny Cache am 13.10. 08:08
+ -
@gerhardt_w: Entwicklungsland heißt daß hier entwickelt wird. Nicht daß man die Produkte dann bei uns irgendwo einsetzen darf, aber es wird entwickelt...
[o2] andi1983 am 12.10. 19:57
+3 -
Und weiter geht es beim neuen Trend wie man dem Bürger die Ruder aus der Hand nimmt.

Immer gläserner machen mit Bargeldverbot, Big Data etc.

Und dann in Sachen Mobilität nichts mehr machen dürfen. Ggf. per Gesetz das selbstständige Fahren verbieten usw.

Eine echt tolle Welt, in der der Mensch selbst nichts mehr machen darf und von Großkonzernen und Politikern geführt und fremdbestimmt wird.

Und es gibt noch immer mehr die das nicht kapieren und sich das so schnell wie möglich herbeisehnen,
weil sie noch auf die Lügen hereinfallen, wenn die Unternehmen den Leuten eintrichtern, dass der Mensch
plötzlich zu dumm zu allem ist und alles zu gefährlich ist was der Mensch macht...

Und da Politiker bei uns munter in den Aufsichtsräten dieser Konzerne sitzen, wird das Gesetz schnell kommen, damit ja jeder dazu gezwungen wird und die Konzerne schön ihre geplanten Milliarden umsetzen können...
[re:1] nick1 am 12.10. 20:25
+3 -3
@andi1983: Autonomes fahren ist in Zukunft einfach sichrerer und effektiver und bietet viel bessere Möglichkeiten um z.B. Carsharing effektiv zu betreiben.
[re:1] andi1983 am 13.10. 18:55
+ -
@nick1: Bis der erste Unfall passiert, weil etwas gehackt wurde, oder der Rechner fehler aufweist.

Dann wird der ganze Schrott weider fallen gelassen.
[re:1] nick1 am 13.10. 19:35
+ -
@andi1983: Man darf nicht immer in so einem begrenzten Zeitraum denken. Glaubst du wirklich in 100 Jahren fährt noch jemand selbst? Man muss auch mal dem Fortschritt eine Chance geben. Versicherungen werden mit Sicherheit in Zukunft große Rabatte geben, wenn das Auto alleine fährt. Denn Menschen machen mehr Fehler als Computer. Also etwas mehr Fantasie. Wenn es nach dir gehen würde, dann wäre die Kutsche noch immer das Transportmittel Nummer 1.
[re:1] andi1983 am 13.10. 21:55
+ -
@nick1: Das ist ein ewiger Äpfel mit Birnen Vergleich. Und Fortschritt ist nicht gleich Fortschritt.

Es gibt den Fortschritt, bei dem ein Produkt verbessert wird. Beispiel mehr Leistung. Oder mehr Leistung weniger Verbrauch usw. usw.

Hier reden wir aber nur noch um "Fortschritte" die dem Menschen das freie Handeln abnehmen und per Gesetz verboten wird.
Der Mensch wird durch neue Technik immer mehr entmündigt. Aber
anscheinend sind imemr mehr so verblendet, dass sie das nicht mehr merken.
Weil es ist ja anscheinend so toll, wenn man nichts mehr selbst machen darf und sich nur noch von Politik und Unternehmen vorschreiben lässt, was man tun und lassen darf.
[re:2] Speedp am 13.10. 10:11
+1 -
@andi1983: danke Andi, aber damit sind wir in einer kleinen Minderheit, der Rest will sich sowas nun mal aufbinden lassen. Bleibt uns noch Auswandern in ca 10 Jahren in irgendein Land das noch hinterherhängt...
[re:1] aco1989 am 13.10. 14:03
+ -
@Speedp: In ein Land das hinterherhängt auswandern? Wir sind doch schon in Deutschland. Musst doch nicht weg. Jegliches Neuland wird nicht zu unseren Lebzeiten erforscht.
[re:1] Speedp am 13.10. 14:13
+ -
@aco1989: jaja, sobald es wirklich Marktreife Autonome Fahrzeuge gibt wird es hierzulande auch garantiert kein Bargeld mehr geben. Mag sein das man jemanden der eine Bombe bastelt so vom Monitor aus überführen kann, aber in so einer Gesellschaft möchte ich nicht leben...
Achso das mit der Videoüberwachung und Software für Gesichtserkennung brauch ich nicht auch noch erwähnen?
[re:1] aco1989 am 13.10. 14:20
+1 -
@Speedp: Ich finde das auch alles Mist. Zum Beispiel liebe ich das Autofahren, freue mich bei Urlauben meist auf die 15-20h Autofahrt als alles andere :D

Aber hoffen wir einfach das das meiste erst in 100-200 Jahren kommt.
[re:2] Speedp am 13.10. 14:54
+ -
@aco1989: Die Hoffnung teile ich aber in 3 Jahren kriegen wir die ersten Ergebnisse bestimmt zu spüren. Wenn nicht sogar nur 2 Jahre schreien ja alle JAAAAA....
[re:2] andi1983 am 13.10. 18:54
+ -
@Speedp: Ja leider. Mir ist natürlich klar, dass man auf einer Elektronikseite damit meist Minus kassiert, weil hier natürlich wenig sind, welche das Selbstfahren lieben und Technikbegeistert sind ;-)

Ich verteufele es ja auch nicht 100 Prozent. Wenn jemand eine Behinderung etc. hat, oder Senioren, welche eigentlich den Führerschein abgeben sollten, mag es ja von Vorteil sein.

Aber in Deutschland ist halt leider das Aufzwingerland per Gesetzänderung.
[o3] WieAusErSieht am 13.10. 08:48
+1 -
Nein danke, ich nehme das Steuer lieber selbst in die Hand, stand mein Leben einem Algo zu überlassen.
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum