Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10 November-Update: Support für Version 1511 endet heute

Von Witold Pryjda am 10.10.2017 12:54 Uhr
29 Kommentare
Das erste Herbst-Update für Windows 10 wurde vor zwei Jahren veröffentlicht, damals hat Microsoft einige Features nachgereicht, die man zum Debüt des Betriebssystems nicht fertigbekommen hat. Diese Ausgabe des Betriebssystems ist als Version 1511 bekannt und wer diese noch auf dem Rechner hat, sollte dringend ein Update durchführen.

Das Redmonder Unternehmen hat den Support für die Originalversion von Windows 10 im vergangenen Mai eingestellt, Version 1507 wurde Ende Juli 2015 auf den Markt gebracht. Das ist zwar erst gute zwei Jahre her, allerdings hat Microsoft mit Windows 10 sein Veröffentlichungsmodell geändert, denn das Betriebssystem wird nun als "Windows as a Service" geführt, was schnellere Aktualisierungen, aber auch kürzere Support-Spannen bedeutet.

"Ende" für Version 1511

In der Praxis heißt das, dass man veraltete Versionen von Windows 10 fallenlässt. Ab heute ist das bei Version 1511 der Fall, das Herbst-Update von November 2015 wird nicht länger Sicherheits- oder Qualitätsupdates erhalten (via Windows Central). Betroffen sind die Versionen Windows 10 Home, Windows 10 Pro, Windows 10 Education und Windows 10 Enterprise.


Diese funktionieren zwar nach wie vor und können "normal" genutzt werden, fortan werden sie aber auch immer unsicherer. Wer weiterhin Updates erhalten und entsprechend geschützt sein will, der sollte zumindest auf das Anniversary Update (1607) aktualisieren. Allerdings hat auch das ein Ablaufdatum, weshalb man wohl am besten beraten ist, wenn man auf die aktuellste Version des Betriebssystems wechselt. Das ist derzeit noch das Creators Update (Version 1703), ab nächste Woche wird es aber das Fall Creators (Version 1709) sein.

Laut derzeitigem Stand wird man Windows 10 "unendlich" lange aktualisieren, entsprechend wird der Support auch nie zu Ende gehen. Das gilt aber eben nur für die aktuellsten Versionen von Windows 10. Wer sich nicht sicher ist welche Ausgabe er gerade installiert hat, der kann das über den Befehl "winver" (etwa über die Cortana-Suche) überprüfen.

Download Windows 10 Creators Update - ISO-Dateien
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
29 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum