Jetzt auch mobil Kommentieren!

HyperSnap - Umfassendes Screenshot-Tool

Einen Kommentar schreiben
[o1] BitDoctor am 27.11. 11:16
+9 -
30€ - - nö, ist zwar echt genial das Tool aber preislich echt happig.
Da nehme ich lieber für gelegentliche snaps "Greenshot" = ist free.
[o2] bonscott am 15.01. 10:48
+4 -
Ich bin mit dem "Snipping Tool" von Windows eigentl. schon sehr zufrieden.
[re:1] Barney am 15.01. 11:16
+1 -
@bonscott: Ich benutze "Snipping Tool Plus" ist Freeware und ein paar Extras an Bord.
[re:1] Gorxx am 15.01. 14:05
+3 -
@Barney: Greenshot ist das Freewaretool der Wahl.
[re:1] ThreeM am 15.03. 00:00
+2 -
@Gorxx: Jop. Greenshot ist der heiße Scheiß
[re:2] Rulf am 13.03. 14:20
+ -
@Barney: nicht zu verwechseln mit dem Snipping Tool++, für das man java7 braucht...was ein sch***...
[re:2] Rulf am 13.03. 14:15
+ -
@bonscott: ich auch...das tool ist klein und einfach perfect...va ohne nach-hause-telephoniererei...
[o3] Chosen_One am 15.01. 12:26
+2 -
[...] es kann auch die Ausgabe von DirectX- oder Glide-Anwendungen wie Spielen und Videos in Bildform festhalten.

Das Tool gibt es ja schon ewig, wenn man Glide als API namentlich erwähnt. Da bekommt man regelrecht Lust die alte 3dfx wieder anzuwerfen und eine Runde UT99 zu drehen.
[re:1] frust-bithuner am 16.01. 11:52
+ -
@Chosen_One: "3dfx oder Glide" ??? ich dachte immer das 3dfx eigentlich Glide wäre, wie es bei aktuellen ATIs Mantle ist oder eben Direktx usw..
aber mal ne Runde UT wäre bestimmt mal wieder lustig.
[re:1] Chosen_One am 16.01. 15:27
+ -
@frust-bithuner: Glide war die 3dfx-exklusive API. Im Grunde wie Mantle. Mit "die 3dfx" waren meine 3dfx-Karten gemeint.
[o4] dieter1 am 28.09. 10:35
+1 -1
Das Snipping-Tool von Windows ist genauso gut und kostet nichts
[re:1] cs1005 am 31.12. 00:24
+1 -1
@dieter1: oder in windows 10 einfach Prt drücken und zack wirds in onedrive gespeichert. genialer gehts nicht.
[o5] P-A-O am 28.09. 14:16
+1 -
Ich nutze neben den Snipping Tool auch Lightshot da es sehr schlank ist und direkt zu einem Bilderhoster hochlädt wenn man will. Mehr brauche ich eigentlich nicht.
[o6] Ler-Khun am 16.10. 19:43
+ -
Die Information oben im Text ist falsch.
Seit Version 8 ist es nicht mehr möglich mit Hypersnap Screenshots von DirektX Anwendungen zu machen.
Im Werbetext bzw dem dowloadbaren Manuel zu Hypersnap auf Hyperionics.com steht zwar auch noch fälschlicher dass Screenshots von DirectX möglich sind, aber das ist definitiv falsch.

Laut Auskunft vom Entwickler auf Nachfrage von mir, wird das auch in Zukunft so bleiben, da die Entwicklung an DirectX Ünterstützung anscheinend zu teuer sein.
Die Falschbehauptung im Werbetext/Manual soll beim nächsten Überarbeiten entfernt werden.

Diese Infos habe ich der WF Redaktion schon vor einiger Zeit zukommen lassen, aber scheinbar interessiert sich niemand dafür.

Wer ein Tool sucht um Screenshots aus DirectX Anwendungen zu machen, sollte sich mal MSI Afrerburner anschauen.
Das scheint momentan dass ein einzig funtionierende Tool für Screenshots dieser Art zu sein.
Denn selbst der große Mitbewerber Techsmith hat die DirectX Unterstützung bei den neuen Versionen seines Produkts Snagit, rausgeworfen.
[re:1] Shadowlord666 am 19.10. 17:07
+ -
@Ler-Khun: In der Tat wirbt Hyperionics noch immer mit dieser Funktion. In unserem Test hat das Erstellen von Screenshots in DirectX-Spielen aber wirklich nicht mehr funktioniert. Der Text wurde jetzt entsprechend überarbeitet.
Danke für den Hinweis!
[o7] Trabant am 13.03. 16:14
+1 -1
Seit wann ist es denn "Unter Windows einen Screenshot anzufertigen"
Naja, das richtet sich sicher nur an die DAUs die bereit sind 30 Euro dafür auszugeben.
Seit Urzeiten ist das nur ein Kopfdruck, oder man nutze das integrierte Tool.
Dinge die die Welt nicht braucht.
[o8] - am 14.03. 08:18
+ -
wau extra tool um nur ein lächerliche screenshoot anzufertigen, das gibt nur bei windows ;-)
[re:1] tommy1977 am 15.10. 14:17
+ -
@-: Sicher ist es einfach, vor allem nach der Einführung des Sniping-Tools. Allerdings ist dieses sehr rudimentär gehalten, was die Nachbearbeitung angeht (z.B. Text einfügen...etc.) Klar, man kann den Screenshot in ein beliebiges Grafikprogramm laden und z.B. einen Text einfügen...finde ich aber ziemlich umständlich.
[o9] Jimbo am 13.10. 08:14
+ -
Inzwischen soll das Tool 43,79 kosten...
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum