Jetzt auch mobil Kommentieren!

PhonerLite - Schlankes VoIP-Programm

Einen Kommentar schreiben
[o1] TurboV6 am 23.09. 10:57
+1 -
Ich finds super - mir fehlt nur die Outlook + Fritzbox Integration. Mit Skype ist das ganze aber nicht vergleichbar, da sich Skype nicht an eine lokale Telefonzentrale, zB Fritzbox via SIP verbinden lässt.
[re:1] Tobiasg am 23.09. 11:45
+1 -
@TurboV6: Mit der Fritzbox klappt das Problemlos :) Aber Kontaktsynch wäre genial!
[re:1] TurboV6 am 23.09. 11:52
+ -1
@Tobiasg: Skype geht mit der Fritzbox problemlos? Seit wann? Weil das ist der einzige Grund, wieso ich PhonerLite verwende: es kann über die Fritzbox telefonieren und ist ein dort registrierter SIP-Endpunkt. Mit Fritzbox-Integration meine ich die Kontakte; nicht die SIP-Funktionalität.
[re:1] Tobiasg am 23.09. 12:32
+ -
@TurboV6: PhonerLite geht mit der Fritzbox, nicht Skype. Okay, ja das mit den Kontakten ist 100% richtig - wobei Export/Import recht gut funzt.
[re:2] Nigg am 23.09. 12:57
+ -
@TurboV6: du kannst die Kontakte aus dem Adressbuch der Fritzbox mit Google syncen und in Phoner ebenfalls.
[re:1] TurboV6 am 23.09. 13:20
+ -1
@Nigg: ich will aber meine Kontakte nicht auf Google. Ich hab nichts von Google, kein Mail, kein Kalender - nicht mal ein Konto - und ich will auch nichts von Google. Ich habs sie auf Outlook (365). :-)
[re:2] Tobiasg am 23.09. 13:27
+ -
@TurboV6: Dann bleibt der Export aus Outlook und Import in die Software? Das ist ja kein Thema :)
[re:3] Nigg am 23.09. 15:37
+ -
@TurboV6: Ich sagte ja nur, du könntest, nicht du musst. Ich persönliche schätze es seit 2004, die Kontakte unabhängig syncen zu können, in alle Richtungen, egal welche Soft- oder Hardware.
[re:2] otzepo am 23.09. 18:05
+ -
@TurboV6: Fritz!Box ist kein Thema und Skype kann man in die Fritze anbinden ohne für die Weiterleitung Skype-Gebühren zahlen zu müssen. (als Entwickler, wer es kommerziell in der Firma einsetzen will muss natürlich den Dienst von Voxeo zahlen) Der Weg ist über voxeo.com und pbxes.org. Es ist einmalig etwas Gefrickel aber es lohnt sich.
[o2] ZappoB am 23.09. 14:41
+1 -2
Für OS X gibt es im Mac App Store die kleine, aber sehr feine VoIP App "Telefon" (nomen es omen) kostenlos, die super mit Fritz!Box und/oder Telekom VoIP zusammen arbeitet.

Ich nutze die sehr gerne am MacBook zum Freisprechen mit erstklassiger Tonqualität.

Just FYI.

Edit: das ist schon immer wieder seltsam auf WF - für einen wohlgemeinten Tipp bekommt man ein Minus. Strange...
[re:1] otzepo am 23.09. 18:21
+ -
@ZappoB: https://itunes.apple.com/de/app/telephone/id406825478?mt=12
Der Screenshot sieht etwas nichtssagend aus. Man sieht nicht mal wie das Tastenfeld ausschaut!
Ist das nicht unglaublich hässlich und unpraktisch vom Design her?
[re:1] ZappoB am 23.09. 18:25
+ -
@otzepo: Wozu ein Tastenfeld? Du bekommst ein Eingabefeld für jede registrierte Nr., in das du entweder die Nr., oder den Namen (aus den Kontakten) eingeben kannst. Sehr viel schicker, als ein großes und unnötiges Tastenfeld - minimalistisch und schnell. Hässlich finde ich das vollkommen überfrachtete GUI der hier vorgestellten App. Aber gut, ist ja GsD Geschmackssache.
[re:1] otzepo am 23.09. 18:27
+ -
@ZappoB: http://www.counterpath.com/bria/ das ist mein Favorit
bei deinem sehe ich nicht mal wie ich auflegen kann!
[re:1] ZappoB am 23.09. 18:30
+ -
@otzepo: Ui ui ui - das wäre mir zum reinen Telefonieren too much. Das sieht eher aus, wie für professionelle Call-Center, kostet auch dementsprechend.

Wie gesagt, bei "Telefon" hast du eine Eingabezeile, in die gibst du die Nr. ein, oder die ersten Buchstaben des Kontakts aus dem Adressbuch, dann kannst du aus der Liste wählen. Ganz simpel, kein Schnickschnack, funzt.
[o3] otzepo am 23.09. 18:16
+ -
Ich habe ewig nach einem kostenlosen SIP-Klienten a la Bria gesucht und bin nicht fündig geworden. X-lite fehlen wichtige Funtionen und die Werbung nervt, alle anderen sind optisch abstoßend. Flaphone ist hübsch, aber auch nicht das gelbe vom Ei. Die Miranda-Integration taugt leider auch nichts :(
Kennt jemand etwas ansprechendes?
Kann ja nicht nur Bria geben, Bria 4 ist schon verflucht gut, kostet aber auch 50 Dollar für jede Installation. (was alleine für die Geräte zu Hause den Rahmen sprengt)
[o4] st0rm.de am 12.08. 19:08
+ -
au au das sieht ja aus wie 1990,

nutzt lieber linphone in version 3, nicht die 4rer , da habt ihr alles was man braucht.
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum