Jetzt auch mobil Kommentieren!

UsbFix 2016 - USB-Sticks auf Schadprogramme prüfen

Von Thomas Zick am 20.04.2017 15:09 Uhr
10 Kommentare
UsbFix 2016 in der Version 9.045 ist ein auf die Überprüfung von USB-Datenträgern spezialisiertes Programm zum Aufspüren von Schadsoftware. Neben Säuberung, Reparatur und Immunisierung bietet die Freeware optional auch die Deaktivierung der Autorun-Funktion von Windows.

UsbFix

Schädlinge aufspüren

Neben USB-Sticks und Co. kann das portable Tool allerdings auch das gesamte System auf die gängigsten Schädlinge überprüfen und gibt anschließend einen Report aus, der sich bei Bedarf über das offizielle Forum auswerten lässt. Gefundene Dateien werden wahlweise zunächst in einen Quarantäne-Ordner verschoben, um falsch deklarierte Funde rückgängig machen zu können.

Darüber hinaus beherrscht das Programm die Reparatur von beschädigten Registry-Einträgen oder versteckten Dateien, die beim Entfernen von Malware auftreten können. Dank der Immunisierungsfunktion und der Erstellung eigener Autorun-Dateien sollen sich außerdem künftige Infektionen der USB-Datenträger verhindern lassen.

Durch stetig aktualisierte Signaturen bleibt UsbFix dabei immer auf dem aktuellsten Stand - automatische Updates bleiben jedoch den kostenpflichtigen Editionen vorbehalten. Auf der Herstellerwebseite gibt es mit der Standard- sowie Maintenance-Version erweiterte Fassungen, welche neben der einfacheren Update-Prozedur noch weitere Funktionen bereitstellen.



Download starten
UsbFix 2016 - USB-Sticks auf Schadprogramme prüfen


whatsapp

10 Kommentare lesen & antworten
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum