Jetzt auch mobil Kommentieren!

NTLite Free - Installations-CD von Windows anpassen

Von Thomas Zick am 14.05.2018 15:06 Uhr
36 Kommentare
Mit NTLite (hier in der aktuellen Version 1.6.1.6190) lassen sich angepasste Windows-Installation-Medien erstellen. Sie können Ser4vice-Packs, Treiber und mehr integrieren, nicht benötigte Komponenten entfernen oder Installationsmedien für eine unbeaufsichtigte Installation erstellen.

NTLite

Unter dem Namen NTLite hat der Entwickler Dino Nuhagic von Nlitesoft eine rundum erneuerte Version des Tools nLite veröffentlicht. Als Erstes fällt die deutlich modernere Oberfläche auf, die sich nun intuitiver bedienen lässt. Somit gelingt das Einarbeiten in das Programm deutlich leichter, unerfahrene Nutzer könnten aufgrund der zahlreichen Anpassungsmöglichkeiten dennoch überfordert sein.

Komponenten entfernen und hinzufügen

Zentrales Feature von NTLite ist das Entfernen nicht benötigter Windows-Komponenten vom Installationsmedium. Durch das Abspecken be­an­sprucht das Betriebssystem nicht nur weniger Festplattenplatz, es läuft im Idealfall auch schneller. Unter anderem lassen sich Dienste, Treiber oder Zusatzprogramme entfernen.

Andersherum können auch neue Treiber und Update-Pakete in das Installationsmedium eingebunden werden. Dabei bringt NTLite die Updates selbstständig in die richtige Reihen­folge, um eine maximale Kompatibilität zu gewährleisten. Sehr nützlich ist hierbei auch die Funktion Hardware Targeting, die eine Liste der im System vorhandenen Hardware-Komponenten erstellt und anzeigt, welche Treiber noch auf dem Installationsmedium fehlen.

Voreinstellungen und unbeaufsichtigte Installationen

Außerdem lassen sich verschiedene Windows-Einstellungen vorkonfigurieren, sodass diese nach einer Installation von dem angepassten Installationsmedium automatisch gesetzt werden.

NTLite eignet sich auch hervorragend dazu, Datenträger für unbeaufsichtigte Installationen zu erstellen. Angaben wie die Systemsprache oder die Zeitzone lassen sich automatisch ausfüllen, die EULA, das Account-Setup und mehr können übersprungen werden.

NTLite unterstützt nativ Windows 7, 8 & 8.1 sowie Windows 10, jeweils als 32- oder 64-Bit-Versionen.

Mehr Funktionen in der Professional-Version

Im Gegensatz zum komplett kostenlosen nLite ist NTLite zusätzlich auch als kostenpflichtige Professional-Version mit erweitertem Funktionsumfang erhältlich. Mit dieser sind dann sogar Veränderungen am laufenden Betriebssystem möglich. Ein vollständiger Vergleich zwischen der kostenlosen und der Professional-Version ist auf der Programmseite zu finden.

Alternative: Mit Winreducer 8.1 oder Win Toolkit können Sie Ihr Windows-Installationsmedium ebenfalls anpassen. Winreducer unterstützt jedoch ausschließlich Windows 8.1.



32-Bit Download starten NTLite Free - Installations-CD von Windows anpassen
64-Bit Download starten NTLite Free - Installations-CD von Windows anpassen
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
36 Kommentare lesen & antworten
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz