Jetzt auch mobil Kommentieren!

Chrome - Webbrowser von Google

Einen Kommentar schreiben
[o1] elecfuture am 04.09. 04:01
+1 -7
Also ich hab im Taskmanager folgende Dinge gefunden: "FNPLicensingService.exe"
"nDNSResponder.exe" und "googleupdate.exe". Letzteren kann man im autostart deaktivieren. Erstes und zweites ist mir vor Chrome noch nie aufgefallen. ??
[re:1] djxspeedy am 04.09. 19:39
+4 -
@elecfuture: hatte ich auch aber auch ohne crome...des kommt glaube ich von adobe produkten...hatte zu der zeit als es da war adobe 9.0 pro druff
[re:2] JensJ am 18.09. 18:05
+15 -
@elecfuture: nDNSResponder.exe ist vom Bonjour Service (Apple Software, z.B. Quicktime, iTunes)
[re:3] wertzuiop123 am 17.07. 11:21
+2 -1
@elecfuture: FNPLicensingService.exe wird benötigt von Acrobat 8 z.B.
nDNS... hat JensJ schon erklärt :-)
[re:4] Rulf am 10.09. 15:15
@elecfuture: drum greift der nicht der datenkrake ausgeliefert sein wollende user dann doch lieber auf sicherere browser wie zb iron zurück, wenn er unbedingt webkit nutzen will...
[re:1] Nigg am 20.02. 19:43
+5 -
@Rulf: "Experte" detektiert
[re:2] M4dr1cks am 09.06. 16:27
+3 -
@Rulf: Achso Safari, Opera, Firefox greifen keine Daten zur "Nutzerstatistik" ab.
[re:1] Thermostat am 07.07. 20:25
+2 -
@M4dr1cks: Meinen Arsch würde ich darauf nicht verwetten...
[o5] wolle_berlin am 22.05. 00:25
+4 -8
bei 34 konnte man die Glocke unten bei der Windows Uhr noch entfernen (über flags) geht nun nicht mehr. im chrome forum toben sie auch schon. Zu Recht!!!
[re:1] OttONormalUser am 17.07. 11:16
+1 -2
@wolle_berlin: Was für ne Glocke? Hab ich noch nie gesehen.
[re:1] wertzuiop123 am 17.07. 11:24
+ -1
@OttONormalUser: http://2.bp.blogspot.com/-RVAlYDaVIKQ/UtfCCwUgZPI/AAAAAAAB8vs/ues8n8PLLVM/s1600/google-now-chrome-system-tray.png Also ich hab noch 35 und was ich weiß kann man eh alle Icons unter Windows ausblenden

@wolle_berlin hast du einen Link dahin, wo sie toben?
[re:1] OttONormalUser am 17.07. 11:31
+1 -5
@wertzuiop123: Nie gesehen, aber ich nutz das Ding eh nur für ein Flashbasiertes Spiel, weil man das als App Rahmenlos starten kann.
[re:2] Jetiman am 10.09. 12:52
+4 -
@wolle_berlin: In den Einstellungen von Chrome ganz unten ausstellen das Chrom im Hintergrund laufen darf. Dann ist sie weg, und er braucht wenn es aus ist auch nicht mehr den Speicher ^^
[10] gerd99 am 26.08. 21:22
+1 -6
Bei mir ist die neue Version Version 37.0.2062.94 m alles andere als schnell. Der Aufbau eines neuen leeren Tabs dauert 10 Sekunden. Der Aufbau der Winfuture Webseite dauert 12 Sekunden. Von neuer Engine ist da nichts zu merken.
[re:1] Ryou-sama am 27.08. 15:16
+1 -4
@gerd99: Da bist du nicht der Einzige. Bei mir dauert es mindestens genauso lange. Schon das Öffnen der Startseite dauert eine gefühlte Ewigkeit.
[re:1] wertzuiop123 am 27.08. 15:21
+2 -1
@Ryou-sama: Bin schon seit der dev-Version auf der 37 aber sie flüppt wunderbar :) Auch die neue heute (Win 8.1 64bit)
[re:1] Ryou-sama am 27.08. 17:43
+1 -3
@wertzuiop123: Normalerweise bin ich nur auf dem Firefox unterwegs. Chrome benutze ich nur ab und zu. Hatte nur die Vorgänger-Version, diese war richtig flott. Jetzt mit 37 ist alles extrem lahm. Gerade mit der Stoppuhr gezählt, 17 Sekunden bis die Startseite geladen ist. Das geht gar nicht.

Edit: Ebenfalls Win8.1 - 64bit.
[re:1] wertzuiop123 am 27.08. 18:59
+1 -1
@Ryou-sama: Echt komisch. Ich bin im dev-Channel der 64bit-Version nun auf 38 - Hatte aber nie Probleme. Würde eventuell neu installieren, aber wenn du eh den Fuchs nutzt... :)
[re:2] Ryou-sama am 27.08. 20:34
+2 -
@wertzuiop123: Wie sieht es denn mit den Browser-Einstellungen, Add-Ons (und deren Einstellungen) etc. aus, nachdem ich Chrome neu installiere? Bleibt auch wirklich alles enthalten so wie es jetzt ist? Bei Firefox ist es so dass Add-Ons zwar synchronisiert werden, die Add-On Einstellungen aber nicht. Wie es aussieht bist du ein eingefleischter Chrome-Nutzer, hoffe du kannst mir helfen ^^
[re:3] wertzuiop123 am 27.08. 22:11
+ -
@Ryou-sama: Da hast du mich fast zu schnell zum Chrome geschoben :-) Ich nutze privat den Chrome, und auch nach Umstieg auf 64bit waren alle Einstellungen und Plugins da. Ob nun auch die Einstellungen der Plugins da waren, kann ich dir leider leider nicht beantworten :/ Ich stelle da zu wenig ein bzw. habe nicht soo viele Plugins mit extra Einstellungen laufen (Als Webdesigner nutze ich zur Entwicklung 100% Firefox - Chrome ist da nur zu gebrauchen, um zu sehen, ob die Website dort auch passt ;) obwohl er aufgeholt hat)
[re:4] Ryou-sama am 28.08. 13:05
+1 -
@wertzuiop123: Ja, die Einstellungen der Erweiterungen sind mir sehr wichtig. Habe da einige, und brauchte auch einige Zeit um diese nach meinem erwünschten Nutzungsverhalten einzustellen. Beim Firefox werden diese nämlich nicht synchronisiert, sondern nur die Werkseinstellungen.
[re:5] Pegasus.hunter am 03.09. 10:31
+ -1
@Ryou-sama: dann nimm doch Mozbackup, damit sicher ich immer alles komplett, gibt auch ne deutsche Sprachdatei, die nur im Mozbackup Verzeichnis liegen muss.
[re:6] Ryou-sama am 03.09. 15:09
+1 -1
@Pegasus.hunter: Mozbackup verwende ich ja. Der nützt aber nicht viel falls der Fuchs mal fehlerhaft läuft. Da wird der Bug mit gesichert.
[re:2] M4dr1cks am 31.01. 16:01
+2 -
@gerd99: Also komisch. Habe gerade mal getestet. Bei mir gibt es die Probleme nicht. Beim ersten Start nach der Installation. hat der für die Startseite und für WF 2-3 Sekunden gebraucht und jetzt ist wieder alles so schnell wie immer. Woran könnte das liegen, dass der Browser bei den Leuten so unterschiedlich läuft?
[12] Johnny Cache am 27.08. 09:37
+ -5
Also normalerweise sehe ich mir eh nur Videos in Chrome an, weswegen mir die Schrift ziemlich egal ist, aber irgendwie kann ich da nicht die geringste Verbesserung erkennen. Da würde ich in kürzester Zeit Kopfschmerzen und Schlitzaugen bekommen.
Darüber hinaus hat die neue 37 die unangenehme Eigenheit daß Tabs beim Laden viel schneller in einen Timeout rennen, was bedeutet daß bei der Wiederherstellung der alten Tabs beim Start jetzt rund 70% einen Fehler anzeigen. Das läßt sich aber wahrscheinlich durch ein click2load Addon beheben, auch wenn ich gerade keines finde.
Alles in allem mehr ein Rückschritt als sonstwas.

edit: über chrome://flags/ kann man DirectWrite auch wieder deaktivieren. Das hilft bei der Schrift.
[re:1] NeMeSiSX2LC am 27.08. 16:02
+ -2
@Johnny Cache: Nach deaktivieren des DirectWrite bleibt die Schrift genauso Augen strapazierend wie davor...
[re:1] Johnny Cache am 27.08. 16:13
+ -1
@NeMeSiSX2LC: Bei mir sah es wieder anders und eher wie früher aus. Einen direkten Vergleich der beiden Varianten habe ich aber nicht durchgeführt.
Allerdings bin ich dem Rat eines Users von ComputerBase gefolgt und habe MacType ausprobiert. So gut hat das Chrome ohne Hilfe wirklich noch nie hinbekommen.
[13] thomy22 am 27.08. 10:13
+1 -
Kann keines der Probleme das hier beschrieben wird bestätigen. Läuft schneller als jemals zuvor und das bei 12 offenen Taps bei jedem Start und die Schriften sind viel besser (muss man aber manuell einstellen bei der Grösse, da es sonst neu zu klein ist im Vergleich zu vorher). Aber Sie sind nun definitiv schärfer und besser zu erkennen. Habe Windows 8.1 mit allen Updates. Kann sein das manche auf einem anderen System Probleme haben aber hier läufts besser den je. Der Speed ist echt atemberaubend.
[16] SPGirl am 27.08. 16:09
+ -
danke google!. chrome hat seit ca. 2 jahren mein internet explorer abgelöst. die neue version scheint tatsächlich leicht flotter zu sein
[re:1] MahatmaPech am 16.12. 10:36
+ -1
@SPGirl: wenn man auch jedes mal den Browser neu erfinden muß ... mal nebenbei bemerkt: Version 47.0.2526.106? wieso erhöhen die gefühlt alle Monate die erste Zahl um eine Version, wenn sie doch noch so viele Nachkommastellen verwenden?
[19] Rulf am 10.09. 15:10
+1 -6
und trotzdem habe ich es geschafft chrome dermaßen zum absturz zu bringen, daß sich der prozeß auch mit dem taskmanager nicht mehr beenden ließ und sich auch kein neues fenster mehr öffnen ließ...soviel zu eigenem prozess für jeden tab...und dazu war ich noch nicht mal auf "besonderen" seiten...nur ein kompletter win-neustart behob das problem dann...
[20] wolle_berlin am 08.10. 11:28
+ -3
Habt ihr auch einen Zoom im Chrome? Die Favicons in der Lesezeichenleiste sehen nun total pixelig aus
[re:1] Draco2007 am 08.10. 19:56
+1 -
@wolle_berlin: Klingt nach Windows-DPI Skalierung...und das hat der Chrome schon vorher gehabt.
[re:1] wolle_berlin am 08.10. 23:51
+1 -1
@Draco2007: Stimmt, die habe ich aktiviert, aber vorher war der Chrome nicht so aufgebläht :(
[re:1] Draco2007 am 09.10. 17:50
+1 -2
@wolle_berlin: Also ich hatte die letzten Monate immer wieder mit nem Chrome an einem DPI-Skalierten Rechner zu tun und da sagen die Icons schon immer extrem beschissen aus. Einfach weil der Chrome irgendwie ganz komisch mit der Skalierung umgeht.
Die Webseite wird praktisch gar nicht skaliert und die Icons werden unscharf.

Jedenfalls die Hölle für einen Webentwickler ^^
[re:1] wolle_berlin am 15.10. 12:42
+2 -1
@Draco2007: Nach dem Update gestern ist nun wieder alles klein. Genau das gleiche wie bei Chrome 37 erst alles groß, dann nach einem mini Update wieder alles klein. Ich hoffe das geht jetzt nicht bei jeder Major-Version so. Man gewöhnt sich dauert um
[22] noneofthem am 12.11. 11:58
+4 -4
Ich weiß noch, wie alle Google belächelt haben, als sie Chrome das erste Mal vorstellten. "Nichts geht über Firefox!", "Ein Browser von Google? Wozu?" usw. Heute orientieren sich fast alle Browser optisch an Chrome und Chrome gibt bei der Entwicklung meist den Ton an. So übernehmen andere Hersteller Dinge wie Bookmarks über Geräte hinweg, das Zwischenspeichern von Tabs im Falle eines Absturzes usw. Ich nutze Chrome nun seit Januar 2009 ausschließlich und bin mehr als zufrieden. Firefox teste ich zwischendurch immer mal wieder an, aber der bietet mir keinerlei Vorteile, Opera hab ich seit 2002 nicht mehr genutzt und den IE noch länger und wenn, dann nur auf der Arbeit, wenn es nicht anders geht. Google hat hier großartige Arbeit geliefert! Kann man nicht anders sagen.
[re:1] OttONormalUser am 12.11. 12:12
+7 -4
@noneofthem: Ansichtssache, mir bietet Chrome absolut gar nix, zu minimalistisch, schlecht bis gar nicht an meine Bedürfnisse anpassbar, etc. pp.

Optisch sehe ich auch keine Anpassung an Chrome, jedenfalls nicht, wenn man die Augen aufmacht, und selbst wenn, man kann die beschissene Optik und das Layout von Chrome nicht ändern im Gegensatz zu Fx.

Sync gibt es beim Fx auch schon lange, was aber nicht Chrome geschuldet ist, sondern der Tatsache, dass man immer mehr unterschiedliche Geräte in gebrauch hat.

Was Google aber wirklich großartig macht, ist das Marketing, stößt man doch mittlerweile überall auf eine Chrome Werbung, oder bekommt ihn gleich mit Drittanbieter-Software untergeschoben.
[re:1] Paradise am 12.11. 13:05
+2 -4
@OttONormalUser: + Ich bleib auch bei Fx. Die Bedienung von Chrome ist genauso übel wie die von Android. Und Anpassbarkeit ist gleich null.
[re:2] mh0001 am 12.11. 13:38
+4 -1
@OttONormalUser: Prinzipiell würde ich ja auch lieber Firefox nehmen als den so eng mit Google verzahnten Chrome, aber bei mir ist der Performance-Unterschied wirklich riesig. Ich weiß noch immer nicht, woran es liegt, aber sowohl Chrome als auch sogar der IE sind bei mir wirklich deutlich schneller als Firefox und zwar beim alltäglichen Surfen, vor allem wenn Grafiken und Videos ins Spiel kommen. Youtube ist bei mir auf dem Firefox verglichen mit IE und Chrome leider eine Qual, sowohl die Flash- als auch die HTML5-Variante. Nach längerer Zeit Dauerbetrieb ohne ihn neu zu starten fängt Firefox bei mir ganz fürchterlich an zu laggen und zu haken, was ich bislang noch bei keinem anderen Browser erlebt habe. Ich probiere regelmäßig die aktuelle Firefox-Version wieder aus in der Hoffnung, dass es besser geworden ist, aber wird es einfach nicht. Was mir aber aufgefallen ist, dass man die Performance-Unterschiede weniger bis gar nicht mehr spürt, wenn man an einen langsameren PC geht. Chrome und IE gehen dann recht deutlich mit der Performance runter, während Firefox mehr oder weniger gleich bleibt. Auf den Thin-Clients im Büro merk ich kaum einen Unterschied zwischen den Browsern. Zuhause mit aktueller CPU+GPU rennt Chrome und auch IE dann aber mit großem Abstand dem Firefox davon. Gibt viele Leute, die sehen das anders im Hinblick auf Ressourcenschonung, aber ich finde es gut, dass sich Chrome und IE dann auch ordentlich bedienen, wenn man ihnen mehr Ressourcen gibt. Ich glaube, beim FF beschränkt man sich zu sehr durch die ständige Optimierung auf geringen RAM-Verbrauch etc.. Chrome zieht sich halt einfach einen GB oder mehr, wenn das Surfen dadurch schneller wird.
[re:1] Paradise am 12.11. 13:44
+1 -5
@mh0001: Ich nutze Cyberfox und habe oft mehrere 100 Tabs offen, 25-30 extensions installiert und kann mich nicht beschweren. Win8.1 mit einem 2.33GHz Core2Duo und 8GB Ram :-)
[re:1] mh0001 am 12.11. 14:17
+1 -
@Paradise: Wie gesagt wenn ich wüsste woran es liegt, würde ich es beheben. Es liegen auch diverse Male neu aufsetzen des PCs dazwischen, ohne etwas zu ändern. Hast du denn z.B. auf Youtube gar keinen Unterschied zwischen Firefox/Cyberfox und Chrome oder IE? Z.B. wenn man auf der Startseite von Youtube scrollt, oder beim Abspielen eines Videos zu einer andere Stelle im Video springt, oder auch wenn man einfach den Mauszeiger über die Interface-Elemente des Videoplayers bewegt. In jeder Situation verschluckt sich der FF bei mir. Und je komplexer die Website ist, desto schwammiger wird es beim Scrollen, ein Effekt, den ich bei Chrome und IE überhaupt nicht sehe, auch nicht wenn ich dort den weichen Bildlauf aktiviere. Die Ladezeiten der Seiten an sich sind völlig ok, nur bei der Interaktion empfinde ich den FF wirklich als eine Belastung.
Die periodisch auftretenden Hänger nach längerer Benutzung werden bei mir evtl. von der Garbage Collection verursacht, die ja sowas eigtl. genau verhindern sollte glaube ich... Man sieht immer im Taskmanager, wie der RAM-Verbrauch bei jedem Hänger einen Sprung nach unten macht.
Das Ding ist, dass ich das identische Verhalten auch auf meinem Laptop sehe. Es kann doch nicht sein, dass ich das auf jedem PC hier habe und sonst merkt es keiner?
[re:2] Paradise am 12.11. 14:28
+1 -3
@mh0001: Chrome habe ich seit ich kein Webdesign mehr mache (ca 1 Jahr) nicht mehr aufm PC. Ja Youtube läuft nicht toll, aber ich hab das immer auf die Seite geschoben da ansonsten alles läuft. Ich kann auch nicht sagen wie es im IE ausschaut da ich halt nur Fx nutze. Bei Youtube ist halt auch das Problem das es zum teil Provider abhängig ist und darum hab ich mir da seit langem keinen Kopf mehr drum gemacht. Manche Videos laufen ja und bei anderen muss ich die Seite 3 mal aktualisieren.
http://mashable.com/2014/07/05/youtube-blame-isp-slow-buffering/
Noch nicht für Deutschland: https://www.google.com/get/videoqualityreport/
[re:3] mh0001 am 12.11. 14:46
+1 -
@Paradise: Im Fall von Youtube ist es eindeutig browserabhängig, ich vergleich das ja immer. Wobei ja immer die Frage ist, wer die Schuld hat, die Entwickler des Browsers, die etwas schlecht umgesetzt haben, oder die der Website, die etwas benutzen, was so eigtl. nicht standardkonform ist und dann auf Browsern anderer Hersteller Probleme macht. Bei Youtube kann ich mir halt nur sehr schlecht vorstellen, dass Google als Youtube-Eigentümer den IE bewusst gut darstehen lässt im Vergleich zum Firefox :).
So Sachen z.B. dass beim Firefox wenn man zu einer anderen Stelle springt, das Videobild oft kurze Zeit im Zeitraffer läuft oder stark hakt, bis sich wieder eine normale Wiedergabe eingestellt hat. Der Wechsel von Fenster auf Vollbild läuft in Chrome und IE absolut fließend ohne Unterbrechung in Bild+Ton, im FF bleibt erstmal kurz das Video stehen.
Aber es ist halt auch wirklich nicht nur Youtube das Problem, nur sieht man an der Seite eben gehäuft so gut wie alles, was mich am FF auch woanders stört. Ich hab den Eindruck, der PC kann noch so schnell sein, im FF hakt es trotzdem immer irgendwo.
[re:4] OttONormalUser am 12.11. 19:47
+2 -
@mh0001: Also ich habe die angesprochenen Probleme auf Youtube nicht, weder unter Windows noch unter Linux, noch auf Arbeit.

Das Fx auf schwacher Hardware besser läuft, hast du ja schon gesagt, merke ich auf meinem Netbook (Linux), da ist Youtube mit Chrome fast nicht benutzbar, während es mit Fx zufriedenstellend ist.
[re:2] Pierro88 am 19.11. 10:13
+3 -1
@noneofthem: Sehe das genauso, dass Chrome von der Schnelligkeit her nicht zu toppen ist und das es soweit ein toller Browser ist. Ich benutze ihn nur deswegen nicht, weil Google so eine grosse Sammelwut hat. Eigentlich sehr schade, aber es ist bei allen Google Produkten leider so. Na ja den meisten Menschen interessiert dies ja nicht ;-). Siehe Benutzer Statistiken von Android und Chrome! :)
Und in Deutschland sind Google Produkte erst recht sehr groß vertreten.
Ich bleibe bei Mozilla und Windows Phone :-);-) Auch wenn die Entwicklung leider ungewiss ist, wenn ich mir die Vernetzung in Fahrzeugen so anschaue, da sollte Microsoft wohl noch was tun 😉
[23] Zegger am 19.11. 10:31
+ -
hätte es niemals gedacht, aber seit dieser Woche auf Chrome umgestiegen, das FX extrem langsam wurde und sich andauern erhängt hat.

was soll ich sagen, chrome flutsch
[re:3] gettin am 24.07. 23:12
+2 -7
@Zegger: Sorry, aber der Datenkrake geb ich meine Daten und Surfverhalten nicht - selbst WENN - was bei Tests meist unterschiedlich ist - ein anderer Browser mal 0,1 Milisekunden langsamer wäre.
[re:1] TheKreamCs am 03.03. 12:22
+2 -
@gettin: Komisch, dass du jetzt sogar deine Daten weitergibst ohne es zu wissen^^. Facebook, Windoof usw ^^
[re:4] Kiergard am 25.07. 10:35
+2 -1
@Zegger: Altes FF Profil mit neu installiertem Chrome vergleichen macht wenig Sinn.
Schmeiss das Profil weg und probiers nochmal.
[24] Alter Sack am 30.11. 16:27
+2 -3
Hab' seit einer Weile Probleme mit Bluescreens und hatte alles Mögliche in Verdacht - nur nicht den Browser. Ich nutze nun parallel den aktuellen Firefox und werde beobachten, ob es von jetzt an keine Bluescreens mehr gibt (Window 7 64bit). Jedenfalls ist mit Chrome 39 wieder das Font-Problem bei verschiedenen Seiten aufgetaucht. Grässlich. Wieso bekommen die Entwickler das nicht in den Griff?
[re:1] Bogy am 14.01. 09:54
+5 -1
@Alter Sack: Ein Bluescreen kann nicht durch eine Applikation ausgeloest werden die nicht in Ring-0 laeuft.
Dein Problem ist daher eher ein Treiber oder Hardwareprobleme (Ueberhitzung, RAM Defekt).

Da Browser heutzutage durchaus die Grafikkarte via API nutzen, koennte z.B. ein Grafikkartentreiber Bug vorliegen.
Wie gesagt...der Browser selber kann nicht der Grund fuer einen Bluescreen sein.
[re:1] kamii am 14.04. 22:46
+ -2
@Bogy: das sehe ich etwas anders. ich habe nämlich reproduzierbar (und zwar NUR in diesem szenario, sonst noch nie einen BS gehabt mit dem system) einen "BS" wenn netflix über chrome an ist und das video pausiert ist und ich dann für 15 minuten afk gehe (monitor in standby) -> system aufgehängt mit der systemcolor in win8 (z.b. grün) als fullscreen. geht nix mehr außer kaltstart. und das quasi seit es netflix in .de gibt

ich habs noch nicht mit anderen browsern probiert, da ich ansich nur chrome nutze und sonst damit zu frieden bin. aber ich würde es nicht so einfach abtun, dass es nicht durch browser passieren kann. der bug ist sehr nervig
[re:1] Trashy am 15.04. 01:22
+1 -
@kamii: Klingt dennoch nach nem Treiber- oder Hardwareproblem - nur ist das sehr schwer aus der Ferne zu diagnostizieren. Seit Vista gibt es zB das "Timeout Detection and Recovery" (TDR). Das sagt zB dem Videotreiber, dass er wieder anspringen soll. Reagiert er nicht gibts einen Bluescreen - tritt vorallem bei Nvidia-Karten öfters auf. Kann aber zB auch passieren, wenn dein Netzteil zu schwach ist oder deine Grafikkarte bzw deren Lüfter arg verschmutzt ist und nicht schnell genug hochdreht (Videovideogabe läuft ja über GPU), oder dein RAM defekt ist und beim Buffering des großen Videos versucht wird in korrupte Bereiche zu schreiben. Definitiv liegts aber nicht am Browser ansich, sonst hätte ja jeder das Problem. ^^
[25] Rumpelzahn am 14.01. 12:14
+3 -2
Ich nutze Chrome gerne und jeden Tag, aber ich bei Seiten die einen HTTPAuth Login haben werden oft nicht geladen nach korrektem Login, der Ladebalken lädt und lädt ... Wenn ich dann neu lade, bin ich sofort drin. Sehr komisch ...
[27] -=[J]=- am 04.03. 09:25
Nachdem ich auf mehreren Rechnern risige Leistungsprobleme mit Chrome hatte bin ich zurück zu FF. Extrem langsam, hängt, läd webseiten nicht usw. FF keine Probleme, IE keine Probleme. Chrome is raus.
[re:4] Nania am 28.04. 22:29
+4 -2
@-=[J]=-:
Liegt wohl eher an deinem schrummpeligen zugemüllten rechner?
[re:1] mil0 am 28.04. 23:31
+2 -6
@Nania: Naja, ressourchenschonend ist der Browser in der Tat nicht. Für Low-End PCs würde ich auch eher den Internet Explorer oder Spartan verwenden. Mid-Range PCs schaffen es auch mit FF und erst ab 4GB RAM und schneller Festplatte würde ich zu Chrome greifen.
[re:1] Stefan1200 am 29.04. 06:49
+3 -
@mil0: Also ich habe einen Mid-Range PC und bei mir läuft Chrome am Schnellsten. Nur das mit den Low-End PCs vermag ich zu unterschreiben, wobei auch da Chrome nicht so schlecht läuft.
[re:2] Nania am 29.04. 10:45
+ -5
@mil0: Aber inzwischen dürfte doch wohl der älteste Rechner 4Gb RAm an Board haben.
[re:1] mil0 am 29.04. 17:50
+1 -2
@Nania: Ich hab noch nen 2. Laptop mit 1GB RAM, da wird es schon ganz knapp mit Windows 7,8,8.1,10 und Chrome. Aber ja, die anderen Rechner bei mir und in meiner Familie sind alle mit 4 GB oder drüber und da spielt es nicht mehr die größte Rolle.
[re:2] Si13n7 am 22.07. 13:21
+3 -1
@mil0: Also für ein neueres Windows sollte man schon mindestens 2GB haben, sonnst kann man an dem Gerät ja kaum was machen. Bei so einem alten Laptop lohnt sich ja eher noch XP oder eine Linux-Distribution, bspw Xubuntu. Naja und XP ist mittlerweile ein No-Go. Nicht nur wegen dem Support-Ende, auch weil es derbe lahm ist. Jedenfalls wäre alles andere zu RAM-lastig. Also mich persönlich würde das schon stören wenn das Betriebssystem alleine schon ~70-80% des ganzen Arbeitsspeichers belagert. Machen kann man an so einem Gerät dann auch nichts was Linux nicht auch könnte. Da wäre man dann allerdings genauso schnell wie mit einem neuen Windows unterwegs. Der Verbrauch von Xubuntu müsste bei ~20-30% liegen, alles natürlich von dem 1 GB ausgegangen. Also da könnte man mit so einem System dann sicherlich mehr mit anfangen.
[29] cptdark am 29.04. 08:41
+ -
Der neue Lesezeichenmanager ist absolut grottig.
[re:1] Forcas73 am 13.05. 12:11
+3 -1
@cptdark: Finde geht so, wenn man den ersten Schrecken überwunden hat.
[re:1] knirps am 09.06. 17:42
+5 -2
@Forcas73: Ich kann die Lesezeichen nicht mehr mittels drag&drop verschieben, wer denkt sich so einen Müll aus? Oo
[31] hangk am 07.07. 19:49
+2 -
vielleicht wäre es hilfreicher auch auf neue funktionen hinzuweisen. für viele wird der changelog sicherlich kryptisch sein.
wenn bei einer neuen version immer nur per copy und paste der selbe inhalt mit angepasstem changelog-link veröffentlicht wird, ließt sich das doch niemand mehr durch.
und groß kommentiert wird dann auch nicht mehr.
[34] Roger_Tuff am 25.07. 00:38
+1 -5
Da soll mal einer über FF meckern, über die stets wechselnden Versionsnummern. Google-Chrome hat den FF längst überholt. Und da meckert keiner, verstehe einer die Welt.
[re:4] Kiergard am 25.07. 14:09
+1 -3
@Roger_Tuff: man is einfach cool wenn man android und chrome nutzt.
Chrome kann nix was der IE11 nicht auch kann aber der is ja ultrablöd weil von ms. Firefox ist ultralangsam weil er Facebook 8 Nanosekunden langsamer öffnet als Chrome. Geht gaaaar nicht und ist der schlechteste Browser überhaupt und sowieso.
[re:5] Thermostat am 25.07. 16:55
+3 -2
@Roger_Tuff: mit dem Unterschied das man bei Chrome von vorne herein es so gemacht hat und man niemanden nachgeäfft hat.
[35] Kiebitz am 23.09. 15:30
+ -1
Wie wär´s denn damit: Google clean. GoogleClean unterstützt Google Web Anwendungen (Suche, Mail, Maps, etc.), YouTube, Google Chrome, Google Analytics Tracking (ist unsichtbar in viele Webseiten eingebettet), Google Toolbar, Google Desktop Search, Google Earth, Google Updater (in viele Anwendungen integriert) und Google Picasa.

Kontrollieren, was Google erfahren will. Spionagefunktionen abschalten. Tracking-Cookies löschen. Google-Spuren vernichten. Entfernen unliebsamer Inhalte aus der Googlesuche. Computer automatisch überwachen mittels Google Radar. Auch startklar für Windows 10.
[38] HomerKA am 15.10. 11:52
+1 -9
absolute Katatsrophe die Version 46! Permanente CPU Auslastung ohne ende und ich kann mir in keinster Weise erklären woran dass liegt. Erst wenn ich die Version 46 zum Absturz bringe, beruhigt sich das ganze für 5 Min. und dann geht wieder von vorne los. Google Chrome wird von Version zu Version ein imenser Resourcen Fresser!
[39] Agassiz am 16.12. 13:29
+2 -
nach längerem zögern bin ich nun doch vom netscape umgestiegen. bisher ist der chrome ganz ok...
[40] AndyM1 am 21.01. 10:33
+ -3
Es wäre ma angebracht den speicherverbrauch zu reduzieren
[re:1] cs1005 am 10.02. 09:56
+1 -3
@AndyM1: ram ist dazubda um genutzt zu werden. Gut das ich bei meinen 32 gb ram keine sorgen machen muss ?
[re:1] wolftarkin am 10.02. 11:21
+ -3
@cs1005: Und was machst du, wenn du noch ein zweites Programm öffnen willst?
[re:2] mryx am 10.02. 13:09
+3 -1
@AndyM1: dieses argument zieht schon seit jahren nicht mehr. mach dich nicht lächerlich.
[41] Der_da am 03.03. 09:49
+2 -
Sehr schön in der aktuellen Version 49: Softscrolling unter Linux (fühlt sich fast an wie Safari unter OS X) und der neue Look des Download-Managers.
[42] - am 09.03. 10:58
+2 -
gute stabile schnelle und sicherer browser.
[43] Jas0nK am 25.03. 13:17
+1 -
Geschwindigkeit ist nur ein Aspekt. In Sachen Sicherheit ist Chrome auch mit Abstand ganz vorne. Von modernen Webtechniken mal ganz abgesehen. Da hat Chrome eine mehrere Jahre dauernden Vorsprung vor MS IE und MS Ettsch. Html5test spricht da Bände.
[44] Freddy2712 am 14.04. 22:00
+1 -2
Naja der Chrome ist schon Spitze gebe ich zu aber nicht der beste, sofern es den besten überhaupt geben kann.
Der beste Browser ist immer der welcher die gestellte Aufgabe am besten bewältigt für das Surfen sowie E-Mail sofern man auch gmail nutzt definitiv der beste.
Firefox taugt eigentlich nur wegen seiner AdOns und selbst da ist er aufgrund seiner Trägheit nur noch für YouTube und Downloads zu gebrauchen.
Der IE ist generell seit längerem keine gute Wahl aber dennoch ein sehr solider Browser der es im Notfall auch tut sofern man keine Alternative hat.
Bei mir ist der Edge gerade in der Erprobung und bisher macht er sich gut auf dem Smartphone habe ich keine Alternative daher muß ich ihn nutzen und finde ihn zwar gewöhnungsbedürftig aber gut, nutze ihn auch mal hin und wieder am Desktop und er könnte den Chrome bei mir Ablösen.
[46] berry13 am 04.08. 16:33
+2 -1
Ist ein klasse Browser für das normal im Netz, wenn es aber dann um YouTube oder der gleichen geht, als HTML5 oder Flash Video dann ist Chrome total scheiße, frist RAM und CPU das mein MacBook Pro im Dauerzustand den Lüfter auf 100% laufen lässt.

Das habe ich mit Safari oder Firefox in keiner weise... Es wird Zeit das Google Grundlegende Probleme ihres Browser sich kümmern sollte, nicht immer nur schneller werden.
[48] Maggus2k am 21.10. 12:01
+ -1
Meiner Meinung nach ist Opera der beste Brwoser... Basiert auf Chrome und hat somit die beste Unterstützung im Web. Dafür keine App sperren wie YT Center und genauso Bookmark Synchronisation!
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum