Jetzt auch mobil Kommentieren!

Microsoft Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software

Einen Kommentar schreiben
[o3] Brassel am 10.09. 09:16
+5 -1
Was kann denn als vernüftige kostenlose AntiViren Software genommen werden ?
[re:1] hhgs am 10.09. 09:29
@Brassel: MSE
[re:2] MMc am 10.09. 09:32
+9 -3
@Brassel: Bei der Auswahl die es an kostenlosen Antiviernlösungen gibt ist dass Geschmackssache. Persönlich bin ich mit avast! recht zufrieden. Der echtzeit Schutz funktioniert gut und das Programm ist auch recht sparsam bei den Resourcen. Man muss natürlich bei Installation und Updates immer aufpassen, dass keine Premiumversion oder Adware installiert wird.
[re:1] wertzuiop123 am 10.09. 09:35
+2 -3
@MMc: Kann ich so unterschreiben. Bei mir ist es jetzt bitdefender free
[re:1] beeelion am 10.09. 10:36
+9 -1
@wertzuiop123: Bei AVG konnte ich das (zumindest in der Vergangenheit) NICHT unterschreiben. AVG-Prozesse ließen sich im Taskmanager einfach killen ... und wenn ich das konnte, konnte es ein Virus mit meinen Rechten auch!
[re:2] 222222 am 10.12. 09:54
+4 -4
@wertzuiop123: AVG ist eine niederländische Firma, die gute Software aufkauft und unter Ihrem Namen versucht Geschäfte zu machen. Sie haben z.B. TuneUp gekauft und jetzt zuletzt das Antivirenprogramm AVAST welches ich benutze. Nach dem Kauf wird jetzt versucht weitere Geschäfte durch das Anbieten linker Klicks zu realisieren. Die hängen sich an solide Software, kaufen diese und lassen alles unter AVG laufen.
... und versuchen unsolide Geschäfte zu machen.
[re:1] wertzuiop123 am 10.12. 09:56
+1 -2
@222222: Dann entwickelt AVG nun die Antivirenlösungen Avast und AVG (beide) weiter?
[re:2] 222222 am 10.12. 09:58
+2 -4
@wertzuiop123: nein , die machen (versuchen) nur im Schatten dieser guten Software unsaubere Geschäfte - offensichtlich arbeiten die alten Firmen an der Software um so weiter aktuell zu sein (das sind sie)
[re:3] NewRaven am 13.10. 20:14
+3 -1
@222222: Irgendwelche Quellen zum kauf von Avast durch AVG Technologies? Nicht nur, dass ich davon nun das erste höre, es macht geschäftsstategisch nun auch wenig Sinn. Desweiteren ist AVGs eigener Scanner, auch in der Freeversion, nun wirklich keine schlechte Software - und versucht einen zumindest im Gagensatz zu älteren Avast-Versionen - die kommerzielle Version unterzujubeln. Und was TuneUp angeht... wenn eine Firma wirklich Geld für den Datenschrott ausgibt, dann man das dumm sein - zeugt aber nicht unbedingt von Gier oder "unsoliden Geschäften"...
[re:3] cryoman am 11.04. 23:43
+2 -
@wertzuiop123: Bitdefender ist schon eine gute Adresse. Aber ich habe mich nach Avira (war früher mal gut) und AVG und F-Secure, endlich mit ESET Internet Security (über 100 Millionen (zufriedene) Kunden Weltweit. Nein ich bin kein Eset Mitarbeiter) die Softwareapplikation gefunden (bin Gamer) die meinen Sicherheitsbedürfnis am nächsten kommt. Klar, "Sicherheit" ist immer auch subjektiv. Antivirussoftware ist für manche eben "Schlangenöl" und für andere Zeitgenossen eben eine hilfreiche Erweiterung der Betriebssystemebene. Und ausserdem ist es immer eine Frage, was man mit dem Rechner macht. Ich arbeite nicht als Systemsicherheitsspezialist für Netzwerke, sondern informiere mich gerne ungestört im W3 & zocke gerne Black Ops, Diablo oder Counter Strike GO.

PS : Man muß nur wenige Dinge im Leben richtig machen, so lange man nicht
zu viele Fehler macht. :-)
[re:2] rallef am 10.09. 12:11
+6 -2
@MMc: Wenn ich bei Installation / Update einer Sicherheitssoftware (!) aufpassen muss, dass die keine Malware oder andere ungewollte Software installiert, dann kommt die für mich schon nicht in Frage.

Ansonsten muß man der Software halt "vertrauen" - wenn die nichts findet, heißt das ja nicht zwangsweise, dass nichts durchgekommen ist.
[re:1] MMc am 10.09. 15:34
+2 -4
@rallef: Adware ist keine Malware. Die ist aber bei allen kostenlosen Lösungen dabei, oder wie sollen die Ihre Tools sonst finanzieren?
[re:3] Gispelmob am 14.04. 22:34
+3 -3
@MMc: bei mir ist es Avira. Wobei ich keinen wirklichen großen Unterschied zwischen verschiedenen AV-Programmen sehe. Da hat wohl jeder seinen eigenen Geschmack und Ansprüche. Allerdings sitzt der beste Virenschutz vor dem PC und wenn man aufpasst was man macht und wo man draufklickt, dann spart man sich schon eine Menge Ärger. Den Rest sollte das AV-Programm machen.
[re:1] SunnyMarx am 12.08. 01:22
+5 -2
@Gispelmob: Komisch, dass Du Avira nutzt. Bei den Kunden, die mich wegen grottiger PC-Leistung anrufen und anfordern, ist es immer der Avira den ich als erstes lösche und dann über ein paar BootCD's die Kiste erst einmal von dem ganzen Dreck befreie, den Avira durchgelassen hat. So leid es mir tut, aber Avira ist das allerletzte, was ich auf den Computer loslassen würde.

Womit ich ne ganze Zeit lang recht gut gefahren bin, ist NIS und seit gut 2 Jahren BD. Allerdings nichts kostenlos, sondern schon für Geld. Ich kaufe meine Kondome ja auch, damit ich Qualität bekomme. Die geschenkten Teile vom Karnevalszug fliegen immer gleich in die Mülltonne! :-D
[re:3] w4n am 10.09. 10:22
+8 -2
@Brassel: Panda Cloud Antivirus (free) Ist zurzeit das beste Antivirus. Im Real World Protection Test von av-comparatives.org mit 99,9% auf Platz 1.
[re:1] MrInternet am 10.09. 12:03
@w4n: Der Beste Viren-Schutz ist immer noch Brain.exe.
[re:1] w4n am 10.09. 12:09
@MrInternet: Na wenn schon dann brain.deb ;)
[re:1] Alexmitter am 12.04. 23:10
+1 -2
@w4n: Ein Paket? Na wenn du meinst, pack deine brain.exe in eine .deb, jedem seins.
[re:2] rallef am 10.09. 12:19
+10 -
@MrInternet: Ernst gemeint oder Ironie? Was da so in freier Wildbahn an Zeugs unterwegs ist, bekommst Du doch per Brain gar nicht mit; und wenn man sieht was hier bisweilen so gepostet wird, so würde ich mich auf diese Brain Pre-Beta Versionen auch nicht verlassen wollen.
[re:1] MrInternet am 10.09. 12:25
@rallef: Ironie. Selbst wenn man ein Viren-Schutz hat sollte man immer noch sein Gehirn benutzen und sich nicht darauf verlassen.

Warum ich auch immer Minus bekommen habe dabei habe ich nicht ganz unrecht.
[re:2] DNFrozen am 13.05. 02:07
+6 -1
@MrInternet: "Der Beste Viren-Schutz ist immer noch Brain.exe."
Brain.exe ist Grundvorausetzung für einen Viren-freien PC.
Es ist auf keinen fall ein ersatz für eine Antivirensoftware. Deshalb ist dein komentar nicht hilfreich und bekommt - Bewertungen.
[re:3] Nunk-Junge am 10.12. 12:36
+6 -
@MrInternet: Das galt vor 20 Jahren vielleicht, aber heute ist Brain allein nicht mehr aussreichend. Früher war man mit "keine fremden Disketten einlegen" schon recht gut. Aber heute funktionieren viele Schafprogramme nicht mehr so banal. Trojaner sind nicht als Schadsoftware erkennbar (Trojaner eben), Würmer agieren völlig unabhängig vom Benutzer und bei verseuchten Webseiten müsstest Du Fehler des Browsers kennen - und niemand kann seinen Browser-SourceCode verifizieren. Schadprogramme kommen auch nicht nur über unseriöse Quellen, sondern durchaus auch aus seriösen, z.B. Hersteller-DVDs, anständigen Webseiten wie Spiegel Online oder Heise (wenn der Werbe-Provider korrumpiert wurde), AppStore von Google, Apple etc. ... Wer sich nur auf Brain verlässt, der hat keins.
[re:2] MMc am 10.09. 16:04
+4 -5
@w4n: Hier sieht man wie plakative Aussagen den Inhalt sehr guter Testberichte bis zur Inhaltslosigkeit verwässern können. Am besten jeder liest mal selber rein und zieht Vergleiche zu den vorrangegangenen Testzeiträumen. http://tinyurl.com/q3ctb6p
[re:3] SunnyMarx am 12.08. 01:25
+1 -2
@w4n: av-comparatives.org? Was issn das für ne Organisation? Alle deutschen Magazine und Fachzeitschriften sagen immer ganz klar: Bitdefender ist Nr. 1. Halte ich fü rein Gerücht, weil über menschlichen Sachverstand einfach nichts drüber geht, aber Platz 2 hat der BitDefender auf jeden Fall verdient. Direkt im Anschluss Kaspersky und Norton. Norton muss man jedoch vertrauen wollen. Denn das ist halt ein uriges US-Unternehmen. Kaspersky sitzt wohl teilweise in Russland und BitDefender in der Ukraine oder die grobe Richtung.
[re:4] kazesama am 14.12. 07:47
+ -1
@w4n: av-comparatives würde ich nun aber nicht unbedingt glauben wenn ich ehrlich bin. Ich mein schau dir an wie die sich finanzieren und wie die testen :o gilt aber auch für andere, derartige Institutionen, wenn auch nicht für alle (hoffe ich zumindest...)
[re:4] 222222 am 10.12. 09:46
+2 -2
@Brassel: Avast - hat weltweit 380 Millionen für diese kostenfreie Software. Ich benutze sie seit 4 Jahren (nach McAfee). und bin mehr als zufrieden - allerdings siehe oben unter re2
[re:1] Smilleey am 12.02. 18:47
+4 -1
@222222: Avast ist super. Benutz ich seit Jahren schon. Hatte nur einmal eine Falschmeldung beim Nexus Mod Manager. Der größte Scheiß den ich bisher drauf hatte war Avira. Falschmeldungen am laufenden Band.
[re:2] SunnyMarx am 12.08. 01:25
+6 -
@222222: McAfee? Wer das nutzt oder genutzt hat, ist auch mit nem Trabi auf der A3 zufrieden! :-D
[re:1] Alexmitter am 08.03. 19:54
+2 -2
@SunnyMarx: Wenn man bei Würzburg ist währe man auch mit der VMAX eines Trabbis zufrieden.
[re:5] Selawi am 15.04. 00:30
+6 -2
@Brassel: Kommt darauf an, was für ein Windows du verwendest

Ab Windows 8.0 - reicht der Defender den Windows schon ab Werk
mitbringt , völlig aus.
Da sich ab dieser Version die gesamte interne Struktur des OS
verändert hat. Da wurde eine ganze Reihe an Sicherheitsmechanismen
eingeführt die es vorher so nicht gab - und durch die ein herkömmlicher
Virus gar nicht mehr kommt.
Das alles wird bei diesen sog. AV-Tests aber völlig ignoriert., dass der Defender
bestimmte Viren gar nicht mehr zu erkennen braucht, weil diese ab Win 8.0
schon von anderen Sicherheitsmechanismen zuverlässig abgefangen werden.

Anders sieht es bei den älteren Windows-Versionen(bis Win 7) aus. Da ist das
OS in der tat noch "sperrangelweit" offen und extrem angreifbar.
Da gibt es im Moment aber auch kein AV-Programm, welches ich wirklich
empfehlen möchte. Ich hatte früher mal Avira(Vollversion)...wie gesagt: hatte

Ansonsten stellt sich das Thema für mich nicht mehr (nutze Win 8.1 mit dem
Defender).Und ab Win 10, dürften die AV-Programm die derzeit auf dem Markt sind,
sogar schon zum echten Sicherheitsrisiko werden, weil diese mehr Löcher in die
Sicherheitsmechanismen des OS reißen(und nicht schliessen), als mehr Schutz
bieten.
[re:1] SunnyMarx am 12.08. 01:30
+4 -1
@Selawi: Nur zu gut, dass es Viren kaum noch gibt. Der Stoned-Virus, der Anfang der 90er Jahre als Boot-Sector-Virus supermäßig aktiv war, den hatteste schon auf dem Rechner, wenn Du bei ner verseuchten Disk ein DIR gemacht hast. Und davor schützt sich Windows 8.0 und höher selbst?

Wie bist Du denn drauf? Woher hast Du diese Kentnisse?

Windows 8.0 sorgt mit einigen Tricks davor, dass Sicherheitslücken in Software nicht so schnell ausgenutzt werden können. Aber ne VM mit Windows 8.1 kann ich mit meinen Viren- und TrojanerDVDs bis in den absoluten "Nichts geht mehr"-Modus treiben! Und da hilft auch dieser MSE und der Defender nicht, der in Windows eingebaut ist. Von 87 Schadprogrammen erkennt der aktuelle Defender ganze 82 Stück. Also 5 Viren, Würmer und Trojaner, die das System überlisten und sich einnisten können. Tolle Statistik.

Es gibt nur 2 AV-Programme, die alle Programme erkennen. BitDefender und Kaspersky.
[re:2] kazesama am 14.12. 07:49
+ -1
@Selawi: danke, sehe ich genau so.
[o4] Commander Böberle am 10.09. 09:37
Immer wenn ich "Microsoft-Tool zum Entfernen bösartiger Software" lese, denke ich mir: "endlich kann ich Windows deinstallieren oder zumindest den Iexplorer". ^^
[re:1] chronos42 am 10.09. 12:54
@Commander Böberle: Gähn......
[re:2] Alexmitter am 08.03. 20:01
+2 -2
@Commander Böberle: Eine Systembibliothek so wichtig wie der Explorer? Würde ich nicht machen.
[o6] LaBeliby am 10.09. 15:55
seit Win7 fühlt sich die Festplatte ohnehin wie eine homepage mit kostenlosen Virenupdate an-ob Antiviren Programm da noch viel retten kann?
[re:1] Alexmitter am 08.03. 20:00
+6 -1
@LaBeliby: Was genau möchtest du uns sagen?
[o7] anon_anonymous am 12.02. 13:13
nuja..da das ding mal mehrere false meldung hatte...gebrauche ich es nicht mehr.
[o8] HoB am 12.02. 14:53
+5 -1
Nutze Bitdefender, ich weiß das es nicht kostenlos ist, und bin bis jetzt seit mehreren Jahren mehr als nur zufrieden.
[re:1] SunnyMarx am 12.08. 01:31
+4 -1
@HoB: Das Du mehr als nur zufrieden bist, kann ich voll und ganz nachvollziehen. Bin auch äußerst Zufrieden mit BitDefender.
[re:1] cryoman am 09.09. 10:42
+4 -1
@SunnyMarx:

Moin,
nach einer Avira, AVG und F-Secure Arie, habe ich mich jetzt für eine Eset Smart Security Lizenz entschieden. Ja, richtig. Ich habe eine Kauflizenz geschossen. 2 Jahre für ca. 35 Teuro (War ein Angebot) . Und bin Superzufrieden. Arbeitet Super effektiv und frisst kaum Ressourcen. Besonders Wichtig, da ich auch Gamer bin ....... . ^^
[o9] westy am 12.02. 21:46
+5 -3
Ich benutze Bitdefender, schon 4 Jahre kostenlos.... gibt immer wieder Lizenzen umsonst
von Chip oder Computerbild gerade wieder für 1 Jahr bekommen
[10] DON666 am 18.03. 08:17
Ich verstehe ja diejenigen nicht, die den Sinn und Zweck dieses Tools hier dermaßen missverstehen, dass sie es immer mit ihren gekauften Antivirus-Suites vergleichen müssen.

Leute, das Ding hier ist ein Fire-And-Forget-Tool, das idealerweise einmal im Monat die Platte scannt und nach ganz bestimmten Malwares sucht, nicht mehr und nicht weniger.

Das sollte sich doch in den zig Jahren, die es das mittlerweile gibt, mal rumgesprochen haben, zumindest bei den Leuten, die auf einer Seite wie WF lesen und kommentieren...
[re:1] Nunk-Junge am 12.08. 08:55
+6 -2
@DON666: Microsoft sagt ja selber, dass man trotzdem einen Virenscanner nutzen soll. Aber vielleicht hören die Leute nach 'Microsoft Entfernen bösartige Software' auf zu lesen und zu denken.
[11] Daywalker82 am 13.05. 09:49
+1 -5
Avira brachte laufend Fehlmeldungen,hat seine eigene Installationsdatei als Virus entlarvt....danach Avast war ganz ok,doch jetzt wieder AVG und öfters den Mc Afee Labs Stinger
[12] Kobold-HH am 13.05. 10:41
+7 -
Nochmal zur Erinnerung: Nicht die gefundenen Schadprogramme sind die gefährlichen, sondern die, die NICHT gefunden werden. - Mein Vater behauptet auch immer, er hätte keine Viren, weil sein Scanner ja nichts bemängelt.
[13] GuidoD am 15.07. 06:45
+2 -2
Selawi

Soviel Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen
[14] mryx am 11.08. 22:19
+4 -
ich installiere das ding immer brav. aber habe es noch nie in meinem leben verwendet.
[re:1] DON666 am 09.08. 20:52
+1 -1
@mryx: Doch, hast du. Es wird nämlich nicht "installiert", sondern heruntergeladen und ausgeführt, deshalb dauert das auch immer so lange.
[15] Kribs am 09.09. 10:22
+3 -1
"Auf Wunsch kann die Berichtsfunktion aber auch ganz deaktiviert werden."
Seit wann und wo?

Es gibt nur einen Weg diese Berichtsfunktion zu deaktivieren und zwar über die Registry,

über

HKEY_LOCAL_MACHINE SOFTWARE/Policies/Microsoft/MRT

Neues REG_DWORD

DontReportInfectionInformation

den Wert auf 1 setzen

Q3.
https://support.microsoft.com/de-de/kb/891716
[16] The Grinch am 12.01. 11:07
+5 -6
Nur das bösartige Schnüffel von Microsoft, in Win 10, kann das Tool nicht unterbinden - schade!
[17] Memfis am 12.01. 21:20
+5 -3
Entfernen sie damit auch GWX?
[18] EinerVomPack am 10.02. 10:29
+4 -5
Das Ding müsste doch eigentlich so langsam mal Windows 10 als Malware blockieren ...
[20] EinerVomPack am 13.04. 07:41
+4 -8
Wenn es wirklich bösartige Software entfernt, müsste es Windows 10 löschen.
[re:1] PakebuschR am 14.06. 23:21
+5 -3
@EinerVomPack: Nein aber deinen WF Account :)
[re:1] EinerVomPack am 15.06. 07:21
+2 -2
@PakebuschR: also hab ich bei deinem anderen Kommentar doch richtig zwischen den Zeilen gelesen
[21] kubatsch006 am 14.06. 20:17
+1 -4
worum und um was und wann gehts hier?
Avast Rules!!!
[22] LuF4cE am 13.12. 22:43
+2 -3
ich nutze nod32 eset.. ist echt klasse
[re:1] knallermann am 11.04. 23:15
+1 -1
@LuF4cE: kann ich auch nur empfehlen. Geiz ist nicht immer geil
[23] neuernickzumflamen am 13.06. 17:28
+ -
ist Patchday jetzt wegen der Sommerzeit immer um 18 Uhr?
[24] Kiebitz am 12.07. 14:49
+ -1
Eine typische us-amerikanische Spionagesoftware! So wie Kasperski für Russland spioniert, nach Auffassung us-amerikanisicher Instititutionen und Politiker.
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum