Jetzt auch mobil Kommentieren!

DVB-T2 - Der Weg in die nächste Generation

Viele Nutzer sehen das eigene Fernsehgerät als selbstverständlich an. Fast jeder Deutsche konsumiert heutzutage aus einem Mix von Nachrichten, Spielfilmen und Musikfernsehen. Doch um die verschiedenen Sender überhaupt empfangen zu können, wird nicht immer die gleiche Technologie verwendet: Neben den beiden bekanntesten Übertragungs-Methoden Satellit (47,3%) und Kabel (46,2%) kommt Fernsehen seit 1997 auch via DVB-T zu uns ins Haus. Die Frequenzen wurden jedoch neu verteilt und werden in Zukunft ausschließlich für das 4G-Mobilfunknetz genutzt.

Der neue Standard DVB-T2 ermöglicht im Gegensatz zu dem alten DVB-T auch Fernsehen in HD-Qualität. Zudem steht eine höhere Bandbreite zur Verfügung, so dass mehr Sender übertragen werden können und das Signal erheblich stabiler übermittelt werden soll. Allerdings wird zwingend ein neuer Receiver benötigt. Alte Geräte können nicht weiter verwendet werden. Viel Zeit für die Umstellung auf DVB-T2 besteht übrigens nicht mehr: Bereits am 29. März 2017 werden in den Ballungsräumen alle Programme von DVB-T auf den neuen Standard migriert. Da die Umstellung auf DVB-T2 HD auch in den ländlichen Regionen bis spätestens 2019 abgeschlossen sein wird, sollte ein Umstieg möglichst bald erfolgen. In unserem separaten Artikel "DVB-T ist tot, es lebe DVB-T2 HD: Alle Infos zum baldigen Umstieg" haben wir alle Informationen zusammengefasst, die für einen reibungslosen Wechsel in die neue Generation des Fernsehens erforderlich sind.

freenet TV

Samsung Receiver +
Freenet TV
Strong Receiver +
Freenet TV
5,75? mtl. + 49,95? einmalig 7,99? mtl. + 9,95? einmalig
Gratiszeitraum bis zum 31.07.2017 Gratiszeitraum bis zum 30.06.2017
Freenet TV
mit Samsung Receiver
Freenet TV
mit Strong Receiver


Freenet TV +
CI+ Modul
Freenet TV
ohne Hardware
7,99? mtl. + 19,95? einmalig 5,75?/Monat, 24 Monate Laufzeit
Gratiszeitraum bis zum 30.06.2017 Gratiszeitraum bis zum 30.06.2017
Freenet TV
mit CI+-Modul
Freenet TV
24 Monate Laufzeit


DVB-T2 - Der Weg in die nächste Generation
Einen Kommentar schreiben
[o1] neuernickzumflamen am 18.03. 19:51
+16 -
70€ und dann noch pro gerät, pff schauen die Kinder ihr super RTL in Zukunft halt als gratis stream, dazu Netflix, und in der Stube Satellit für Frauchen. und ich, ich geb ein ganz großen sch... auf freenet ich Spiel lieber PC als das mich je für TV interessiere xD
[o3] erso am 18.03. 21:00
+15 -
Freenet diese Drecksbande... BlaBla "Bald sieht ihr Fensehr so aus: Schwarz". Was für eine Bauernfängerei. Prozentual sehen vernichtend wenige via DVB-T fern bzw. sind von der Abschaltung betroffen und Freenet wirbt, dass der Eindruck entsteht alle wären betroffen und müssen nun flott bei denen einsteigen um weiter ein TV-Programm zu sehen.

Wieso dürfen die eigentlich exat so werben? Meinem empfinden nach ist das reiner Betrug.
[re:2] Zwerg7 am 18.03. 21:29
+1 -3
@erso: Wenn diese Situation nur bei einem auftritt, was der Fall sein wird, stimmt die Aussage. Nehmen wir mal die "Oma" die jetzt jahrelang über DVB-T schaut, sie verpeilt aus irgendwelchen Gründen die Umstellung, dann wars das mit Pilcher & Bergdoktor vorerst....
[re:1] erso am 18.03. 21:50
+7 -
@Zwerg7: Klingt nach einem validem Grund JEDEM vorzugaukeln, dass alle schon bald keinen TV-Empfang mehr haben und leider alle Fernsehr schwarz bleiben.
Wie vermessen wäre es auch, explizit darauf hinzuweisen, dass es nur DVB-T Benutzer betrifft.
[re:1] Zwerg7 am 18.03. 22:19
+5 -
@erso: Ist doch nichts neues sondern > Business as usual ;)
[re:3] Dexter31 am 19.03. 09:52
+4 -
@erso: Stimmt die Werbung nervt, mein Vater wird wenn nichts dazwischen kommt Ende des Jahres 80 und alle paar Tage kommt er wieder das er ja bald kein Fernsehen mehr schauen kann wenn ich ihm nicht so eine "Teil" kaufe/besorge, dabei hat er einen Kabelanschluss.
[re:1] Paradise am 19.03. 11:30
+ -
@Dexter31: Und erklären hilft nicht?
Mein Vater ist 67 und er hat es nach 100 mal erklären mit dem VoIP bis heute nicht begriffen. Also das der Internetanbieter und das Telefon nichts miteinander zu tun haben.
[o4] Latschuk am 18.03. 21:03
+3 -1
Was für ein Mißt. Die keine Kohle haben und sich DVB-T zugelegt haben wird jetzt auch noch ihr bischen Kohle aus der Tasche gezogen. Eine Schande.
[re:1] Zwerg7 am 18.03. 21:09
+2 -
@Latschuk: Gilt aber nur für Kirmes-TV (Privaten) und die einmaligen Kosten für die Anschaffung des Receivers.
[re:1] mulatte am 19.03. 09:37
+1 -
@Zwerg7: Besser freiwillig was bezahlen als die Beitragssteuer am Hals zu haben.
[o5] Zwerg7 am 18.03. 21:04
+5 -1
Verfolge ja den ganzen DVB-T2 Abzocke-Hick Hack Hype und bin wirklich froh einen stabilen DVB-C Anschluss zu besitzen...
[o6] Akkon31/41 am 18.03. 21:23
+6 -
Never ending story. Und in 10 Jahren kommt dann DVB-T3. Selbstverständlich müssen dann alle Empfänger wieder neu gekauft werden.
[re:1] Butterbrot am 18.03. 21:29
@Akkon31/41: Nein, warum sollten wir??? lass uns doch bei 320p Analog TV bleiben, damit niemand was neues kaufen muß.
[re:1] Paradise am 19.03. 11:39
+2 -
@Butterbrot: Man hätte auch direkt bei der Einführung von DVB-T die zweier Version oder ähnliches machen können. In anderen Ländern gibts HD nämlich schon lange terrestrisch.
[re:2] Amiland2002 am 18.03. 22:18
+7 -
@Akkon31/41: Dvbt3 gibt dann Bergdoktor u. Co in 4 K, HDR,
120Fps und die Privaten Kosten dann 120€/Jahr ;-)
[re:3] scar1 am 18.03. 22:55
+7 -1
@Akkon31/41: jedes Jahr ein neues Handy mehr als 100EUR, damit scheint ja auch keiner ein Problem zu haben.
[re:1] gonzohuerth am 19.03. 08:36
+2 -1
@scar1: Wie einfach es ist, alle über einen Kamm zu scheren. Mit den Handys habe ich früher genauso mit gemacht, mittlerweile gibt es viel mehr wichtigere Sachen als ein bescheuertes Smartphone. Oh, also kommt es für mich mit einer Verallgemeinerung gar nicht hin weil ich auch für DVB-T2 nichts ausgeben werde. Was nun?
[re:2] miranda am 19.03. 11:09
+3 -
@scar1: Doch, ich. Mein Lumia 930 wird solange genutzt, bis es den Geist aufgibt.
[re:1] scar1 am 20.03. 09:47
+ -
@miranda: ja, wie der Vorkommentator Gonzo ja auch. Ich nutze meine Handies auch länger.
Wollte eigentlich auch nur etwas deutlich machen, dass "alle 10 Jahre" (wie von Akkon skizziert) in der IT/EDV Welt eben schon ewig ist und man sich da über den Kauf einer 100EUR Hardware wahrscheinlich nicht beschweren sollte.

Ist so ein bissel wie bei der "ich will Musik for free" Diskussion, wo es genug Leute gibt, denen eben 1EUR für einen Song zu teuer ist beim Kaufen (oder 10EUR für ne Monatsflat), aber auf der anderen Seite ohne mit der Wimper zu zucken mal eben 3,99EUR für einen Kaffee bei Starbucks bezahlt wird.
[re:4] Tea-Shirt am 18.03. 23:40
+6 -1
@Akkon31/41: das glaube ich kaum. in 10 jahren wird es das tv programm so wie wir es kennen warscheinlich garnicht mehr geben. das wird dann alles umgelagert auf streams sobald die mehrheit der haushalte smart tvs haben. oder wie es sich dann schimpft
[re:1] miranda am 19.03. 11:11
+ -
@Tea-Shirt: Ja, sehe ich genauso. TV und Kommunikation nur noch über eine Technik.
[re:2] Akkon31/41 am 19.03. 14:10
+2 -
@Tea-Shirt: Beim derzeitigen Ist Zustand, auf keinen Fall. Wie viele Abos soll man denn abschließen, damit man sein Interessen Bereich abdecken kann? Ich hatte Prime und Netflix, und mit beiden war ich eigentlich nach einem Monat durch. Im Bekanntenkreis das gleiche: Viele haben geprahlt, vorbei mit dem TV, wir machen nur noch Streaming. Und, nach ein bis zwei Monaten haben sie alle ihre Sat/Kabel Anschlüsse wieder reaktiviert.
[re:1] gutzi4u am 20.03. 09:07
+1 -1
@Akkon31/41: " Und, nach ein bis zwei Monaten haben sie alle ihre Sat/Kabel Anschlüsse wieder reaktiviert."
Und da gab es dann was zu sehen, was es nicht schon gab?
[o7] Lastwebpage am 18.03. 21:48
+4 -
404 Mio? Diesen geschätzten Wert hätten die wohl gerne. Sowohl auf FB, aber auch in privaten Gesprächen, kommt mir bei Fragen dafür zu oft der Hinweis auf andere Möglichkeiten TV zu empfangen bzw. Hinweise auf Netflix&Co (*). (Es kommt mir auch viel zu oft die Frage von Kabel oder Satelliten Nutzern, was sie sich jetzt kaufen sollen...)
Ich frage mich ebenfalls ob ich wirklich die große Ausnahme bin. Mein Hauppauge DBVT2 Stick läuft, meint freenet.tv wirklich alle Leute werden sich einen anderen Stick kaufen, wenn es denn mal irgendwann einen gibt der freenet.tv kann?
Und wenn wir dann schon bei USB Sticks sind, ich weiß nicht wie es auf einem FullHD Fernseher aussieht und ich habe auch kein 4k Monitor, aber wenn ich zwischen ARD und ARD HD umschalte... naja... hmmmh... beste Full HD Qualität... ich glaube dieses Full HD, im Gegensatz zu dem heutigen kostenlosen SD, wird nicht viele überzeugen.
Bis hierhin finde ich das sowohl von Freenet.tv, den Landesmedienanstallten und welche Politiker dafür auch immer verantwortlich sind (Dobrinth?) einfach nur schlecht gemacht und ist für mich Geldmacherrei.
(*) Es würde mich auch nicht wundern, wenn die immerwährende Diskussion um die GEZ so erheblichen neuen Aufwind bekommt. Wohlweißlich wird GEZ weder auf freenet.tv noch dvb-t2hd.de erwähnt.
Um es kurz zu machen, die ganze Sache sorgt wohl nur für eine Sache bei den meisten Verbrauchern und zwar Verdruss.
[o8] Freedom am 18.03. 22:39
+3 -
Was hatte das ganze jetzt zur Folge? Richtig, die Leute kaufen statt Receiver gerade in den Elektro&Baumärkten wie Sau Koaxkabel, Stecker. Viele haben einen ungenutzten bereits im Mietvertrag subventionierten Kabelvertrag.
Bei mir sah es ähnlich aus im näheren Umfeld: Familie1 hat auf DVB-C umgestellt weil man keinen "extra" Receiver haben wollte, kostet 3,99€/mtl. und so mit weniger als freenet.tv. Fam2 auch, nur das über die Miete die Standardkanäle offen waren. Fam3 hat im Schlafzimmer auf DVB-S umgerüstet (Edision Proton für 19€ ist wohl der günstigste SAT Receiver mit S2).
Somit fallen schon mal drei potenzielle Kunden weg :D Bei mir habe ich selber nen TVHeadend Server aufgesetzt und streame über IPTV in die Küche!
[re:1] dummlinchen am 18.03. 23:27
+2 -
@Freedom: "Viele haben einen ungenutzten bereits im Mietvertrag subventionierten Kabelvertrag. "

Und wenn man den nicht hat, nicht mal anliegt. Im Nebenhaus klauen gehen, bringt dann auch nichts.

Habe nur eine Zusage, DVB-T-Empfang, na super.

3 Fernseher, 3 Boxen, 3 mal Vertrag letztendlich. Die wollen uns vera*schen.

Na ja die TVs kann man ja alle als Monitore verwenden und via Netz gibt es alles.

Machen wir uns halt Fernsehen selbst.
[re:1] Freedom am 19.03. 03:04
+ -
@dummlinchen: Satellit keine Option?
[re:1] dummlinchen am 19.03. 10:59
+1 -
@Freedom: "Satellit keine Option?"

Nein!

Und genau da haben wir den Mist. Alles schön mit den flachen TVs ausgestattet. Reicht ja Zimmerantenne bei DVB-T.
Klar, kommen dann irgendwelche Hirnis an und schalten um. Damit man sich entweder neue TVs kaufen darf oder neue Tuner.

Bei 3 TVs kostet es halt dann. Auch bei Sat.

Ob da die DVB-T Seher so mitmachen ?
Wohl kaum.

Wird halt gestreamt, direkt an PC angeschlossen, oder per USB Filme geschaut.

Es sind übrigens reichlich die DVB-T nutzen. Genügend komplett davon abhängig, andere via 2. und 3. und 4. Gerät usw. abhängig.

Ich glaube aber, die Rechnung wird bei den Anbietern nicht aufgehen.

Sicherlich, alte Leute wird man damit treffen und ganz speziell Kinder. Da aber viele PCs haben, wird wohl demnächst ein Monitor wegfallen und dafür via TV mit Streamen.

Noch etwas
HD hat bei DVB-T doch wirklich keinen interessiert.

Ich glaube mal die haben sich da irgendwie vergaloppiert.
[re:1] Paradise am 19.03. 11:47
+ -
@dummlinchen: Warum sollte HD über DVB-T keinen interessieren? In Amerika schwört man wohl drauf weil das Bild (zumindest bei denen) über terrestrisch besser ist.

Auch hier haben schon welche geschrieben es sei besser als über SAT.

Problem ist das die Industrie immer erst mal das alte raus bringt um zweimal verkaufen zu können. Das neuste liegt doch da schon längst in der Schublade.
[re:2] Lastwebpage am 19.03. 13:57
+ -
@dummlinchen: Das mit HD sehe ich ähnlich. Ich habe ja zzt. DBVT-2 und kann z.B. ARD und ARD HD direkt vergleichen. Gut, ich schaue das nur auf einem PC Monitor, aber irgendwelche skandinavischen Krimis, Tagesschau oder eine Talkshow, da brauche ich kein HD für, es ist allerhöchstens "nett". Also nur für das "geniale super duper ultra HD", oder mit was auch immer für dbvt-2 geworben wird, muss man 69€ zahlen. Sonst hat dbvt-2 ja keinerlei Zusatznutzen, es gibt nur unwesentlich mehr Programme, die die man eventuell gerne hätte auch weiterhin nicht, Radio gibt es auch nicht. Selbst Leute mit einem besseren Bildschirm als ich, werden vielleicht zu diesem Schluss kommen. Auf der anderen Seite, ich muss gestehen ich habe davon keine Ahnung, wie sieht es auf der anderen Seite aus? Es gibt doch mittlerweile bestimmt Fernseher, wo auch dieses HD nicht die beste Lösung ist.
[re:3] dummlinchen am 19.03. 18:42
+ -
@Paradise: "Warum sollte HD über DVB-T keinen interessieren?"

weil, wer schaut schon ÖR. Die Privaten gehen alle auf HD und schalten Standard ab. HD dann nur gegen Bezahlung.

Diese Rechnung wird so einfach nicht aufgehen. Denn zum einen hat man jetzt auch Private frei, warum soll ich dafür demnächst monatlich zahlen und noch zusätzlich einen Tuner kaufen.
Macht der TV die Grätsche, gibt es sowieso einen Neuen mit dem richtigen Tuner verbaut.

Omi, Opi und die Kinder, also Heute, Tagesschau, Kika, die sind gebeutelt bei Abschaltung. Also genau sie Gruppen, die noch am wenigsten Geld haben.

Es ist quasi auszurechnen was passieren wird. TVs hast du mittlerweile in jedem Zimmer. Für jedes Gerät einen Tuner macht keiner, eben! Und neue TVs anschaffen, können die meisten auch nicht mal ebenso. Spätestens, wenn man aber einen neuen TV braucht, ist der Tuner Luxus-Schrott.

Das Ganze ist purste Müll-Produktion. HD macht das nicht mal ansatzweise wett.

Der Schuss wird nach hinten losgehen, denn auch Omi, Opi, Kinder haben einen PC und man kann alles im Netz sehen, finden, streamen und Übertragung auf die Glotze ist einfach.
[re:4] Paradise am 19.03. 18:52
+1 -
@dummlinchen: Meine Eltern schauen nur ÖR.

"HD hat bei DVB-T doch wirklich keinen interessiert" und man "interessiert sich nicht für die ÖR" oder will nicht für die Privaten bezahlen sind zwei paar Schuhe.

Und streamen nein danke denn selbst mit der schnellsten Leitung ruckelt immer irgendwas. Wenn ich mal versucht hab was zu streamen durfte ich zwischendurch die Seite neu laden (weil der Anbieter nach ner gewissen Zeit den stream abbricht) oder bekomme bevor es los geht erst mal Werbung präsentiert.

Wo kann man alle Sender in vernünftiger Qualität streamen?

Die meisten wollen einschalte und schauen und nicht auf Webseiten in nem Browser rumklicken. Meine Eltern würden mir nen Vogel zeigen...
[re:5] dummlinchen am 19.03. 18:57
+ -
@Paradise:

Erstmal, abwarten, auch ein bisschen ältere Geräte könnten auch weiterhin empfangen.

zum Zweiten, ab Juli werden die Privaten kostenpflichtig, 69 Euro pro Jahr, pro Gerät.
Das ist übrigens ein Testballon, wieweit Kunden interessiert sind, ha ha ha.

Zattoo frohlockt schon.
[re:6] Paradise am 19.03. 19:00
+ -
@dummlinchen: Ist nix neues das die Kosten steht auch im Artikel.

Interessiert meine Eltern nicht da sie in 30 Jahren vielleicht 10 mal Pro7, RTL usw geschaut haben.

Wie gesagt: nur weil einem das angebotene nicht zusagt ist die Technik "HD über terrestrisch" noch lange nicht gleich "interessiert keinen".
[re:7] dummlinchen am 19.03. 23:57
+ -1
@Paradise: "noch lange nicht gleich "interessiert keinen"."

wird aber so kommen. Haushalte die nur terrestrisch empfangen können, sind marginal.
Die Haushalte, die andere Möglichkeiten haben, werden sie spätestens im Juli nutzen.
Die, die DVB-T neben Kabel genutzt haben, werden zusätzliche Anschlüsse legen.

Die keine Möglichkeit außer terrestrisch haben, sind die Gelackmeierten.

Und warum das alles, weil man auf den mobilen Markt spekuliert. Fernsehen überall in HD auf Smartphones und Tablets.

Aus zweimal bescheuert gedacht, wird noch lange nicht schlau gemacht.
[o9] happy_dogshit am 18.03. 22:50
+4 -
Vorteil mehr Sender? Komisch, wenn ich mir die Sender-Liste anschauen, sind da nicht wirklich mehr Sender....
[re:1] starship am 18.03. 23:04
+1 -
@happy_dogshit: Ich weiß nicht wie das bei DVB-T2 sein soll, aber beim bisherigen DVB-T war das Senderangebot vom regionalen Verteiler abhängig. So konnte man hier bei uns in der Ecke nur einige wenige ÖR empfangen, anderenorts soll es auch die privaten geben bzw. gegeben haben.
[re:2] dummlinchen am 18.03. 23:13
+ -
@happy_dogshit:

du sollst ja auch dann zahlen für HD und Standard soll abgeschaltet werden. Nennt sich dann auch Free TV, ganz nett
[re:3] Lastwebpage am 19.03. 14:05
+ -
@happy_dogshit: Ein paar ganz wenige bei mir schon.
http://www.dvb-t2hd.de/files/Auszuege_Programmbelegung_Stand-Februar-2017.jpg das wären bei mir dann tagesschau24, ganztägiges ZDFInfo (nehme ich an), Alpha, und vielleicht noch ein paar dritte Programme die ich zzt. nicht empfangen kann. Wenn ich das Bild richtig verstehen auch noch Bibel.tv :D Bei den freenet.tv Programmen wären es auch 3, aber ich habe mich bewusst dafür entschieden, diese erst gar nicht sehen zu können. Aber in der Tat, so berauschend ist das nicht. Was mir auch fehlt, wäre sowas wie z.B. CNN.
[10] Tea-Shirt am 18.03. 23:42
+4 -1
joa.... 2017. das jahr wo milionen menschen sich endlich durchgerungen haben ihren tv abzuschaffen (zumindest den anschluss) also ich kauf mir kein reciever. das ist dann halt einfach pech für mich das ich mir nicht mehr vorschreiben lassen kann von nem programm chef wann ich was zu sehen habe. bin schon vor jahren komplett auf streaming umgestiegen. das privat fernsehn mag ja hier und da lustige inhalte bieten aber die kann man auch aufm umweg später im netz sehen und muss dafür nicht alle 30 min 10 min werbung in kauf nehmen. effektiv spart man ne ganze menge zeit. ich mein ja bloß. das geld ist wohl eher nebensache.
[re:1] Tumultus am 19.03. 08:11
+ -
@Tea-Shirt: Da seit ihr da drueben ja echt gut dran! Ich muss alle 15 bis 20 minuten 10 bis 15 minuten Werbung ertragen! :(
[11] ElmarL am 19.03. 05:51
+1 -
Standard-Kabel digital in der Miete enthalten. Zahle für HD Paket zusätzlich mit HDD-Reciever 3,99€. Allerdings sind da schon 5€ Rabatt abgezogen, weil Internet/Telefon bei gleichem Anbieter. Da kann mich FreenetTV mit ihrem Angebot kalt lassen.
[12] basti2k am 19.03. 07:32
+2 -
Zur Zeit ist SAT wirklich die bessere alternative, denn hier wird man noch nicht gezwungen die privaten zu abonnieren, wenn man sie sehen will. Auf der Seite:
http://www.astra.de/22578631/DVB-T2_Umstellung
findet man eine Übersichtsseite, wobei man immer im Kopf behalten muss, dass Astra sein SAT-TV per HD+ verkaufen will.

Auch bei der anderen Werbung musste ich etwas schmunzeln :D
https://abload.de/img/17211989_133580544314w3jpu.jpg
[re:1] tommy1977 am 19.03. 12:48
+ -
@basti2k: Die privaten kann man IMMER ohne Zusatzkosten sehen, da es keine SD-Verschlüsselung gibt. Was den HD-Bereich angeht, sind diese auf allen 3 Empfangswegen (DVB-T/S/C) verschlüsselt. Das ist aber kein Thema der Betreiber, sondern der Sendeanstalten. Im Endeffekt verständlich, da diese auch nur Geld verdienen wollen/müssen...
[re:2] RebelSoldier am 30.03. 12:44
+ -
@basti2k: SAT ist aber auch nur dann eine Alternative, wenn du eine Schüssel anbringen kannst. Das erlaubt nicht jeder Vermieter.
[13] Brassel am 19.03. 09:42
+1 -
Wenn man sich die ganzen Kommentare durchliest, kann man schon einen falschen Eindruck gewinnen.

Um die ÖR sehen zu können, ist eine einmalige Investition in einen neuen DVB-T2 fähigen Receiver notwendig. Dann kann man die ÖR in HD Qualität (übrigens besser als über Satellit) empfangen.

Die Privaten haben die Umstellung genutzt und lassen sich nun ihre Werbung auch noch vergolden. NUR wenn ich die Privaten weiterhin schauen möchte, muß ich dafür zusätzlich bezahlen.

Ich habe mich dazu entschlossen auf die Privaten zukünftig beim 2. TV zu verzichten. Der 1. TV steht im Wohnzimmer und wird über Satellit versorgt.
Wenn da auch die Privaten abgeschaltet werden (ich glaube 2020 ist das der Fall) dann werde ich auf Netflix, Prime oder einen anderen ähnlichen Anbieter umsteigen. Aber niemals werde ich mir eine Karte kaufen um die Privaten sehen zu können die mir alle 20 Minuten Werbeblöcke aufzwingen.
[re:1] timeghost2012 am 19.03. 14:15
+1 -
@Brassel: DVBT war bei mir nie eine Option da es gerade mal 3 Sender vin den OR hatte Kabel ist tot bei mir Sat gibts nicht aber ich habe ne andere Option Enterrain das kostet mich 5 Euro im Monat und ich habe iptv übers netz und dazu auch die Privaten in Hd billiger ist es selbst bei Kabel nicht ausser man hat kabel inet
[re:2] Paradise am 19.03. 19:02
+ -
@Brassel: Das merkwürdige ist das es auf der einen Seite heißt es gibt Probleme mit den Renten weil es immer mehr ältere gibt und weniger Junge, und auf der anderen Seite wird hier von vielen behauptet es würde keiner die ÖR schauen.
[14] akohle am 19.03. 17:23
+2 -
Die Verdienste der Privatsender sollten so lange einbehalten werden, bis der anfallende Müllberg bewältigt ist.
[15] fscr am 19.03. 17:48
+3 -
das normale TV wird nicht aussterben da die ältere Generation dieses bevorzugt und weiterhin nutzen wird, auch in 10 Jahren noch falls es so in der Form noch existieren sollte
ich kann diesen Streaming Hype nicht nachvollziehen, wer schaut den ganzen Tag Netflix, Youtube ect.
Allerdings werde ich diesen geldgierigen Anbieter mit dem grünen Logo ebenfalls nicht unterstützen.
nutze Fire TV Stick für TV nebenbei, nicht das gelbe vom Ei aber ich kann damit leben
[re:1] Paradise am 19.03. 18:56
+1 -
[16] thaiwolf am 30.03. 03:30
+1 -
Leute, da bin ich ja froh, das ich nicht mehr in Deutschland wohne. Ich sehe das alles aus weiter Entfernung (Thailand) und bin schockiert, das es in Deutschland kein freies Fernsehen mehr gibt.
Wir haben hier in Thailand auch schon lange DVB-T2, aber alles ist frei empfangbar. Das ist alles nur noch Abzockerei in Deutschland. Also ich hatte ja vor eventuell noch mal zurueckzukehren nach Deutschland. Diesen Zahn kann ich mir selber ziehen. Das Deutschland was ich kannte von vorher existiert nicht mehr.
[17] lolpop am 30.03. 10:54
+1 -
Ich denke seit gestern sehen alle nur noch schwarz ? Komisch bei mir ist alles beim alten.
[19] HeavyM am 30.03. 11:03
+ -
Zattoo. kostet 9.99 Im Monat und gibts als app auf Smart TV, Sielekonsolen und fure sticks. Und pro Account beliebig viele Geräte. Habs auf 5 Geräten jetzt drauf und läuft wunderbar.
[re:1] Torchwood am 30.03. 12:42
+ -
@HeavyM: Bei uns ruckelt Zattoo auf dem Amazon FireTV trotz 50.000er-Leitung unerträglich. Wir haben uns umgeschaut und sind bei waipu.tv gelandet. Kostet 5,- € monatlich, Anzahl Geräte egal. Sagenhaft gutes Bild, vollkommen ruckelfrei, auch in HD. Und die Umschaltzeiten sind traumhaft (< 1 Sekunde). Waipu ist ein deutscher Anbieter mit eigener Glasfaser-Infrastruktur (zumindest lt. Werbeaussage, aber bei der Qualität kann ich es mir vorstellen). Also somit kein windiger Asiate, der in 2 Monaten dichtmacht oder geschluckt wird.
[re:1] HeavyM am 30.03. 21:54
+ -
@Torchwood: Ja auf dem fire TV Stick läuft es nach einiger Zeit nicht mehr flüssig, liegt aber nicht an Zattoo. Auf der Xbox One, der 360, auf tablets und Smartphones läuft es super flüssig aber deine Alternative schau ich mir auch mal an, wichtig ist mir, das die App auf jedem meiner Endgeräte läuft.
[22] Julia.P am 30.03. 18:16
+ -
kann mir irgendjemand sagen was der Benefit ist, wenn ich 2 Jahre Laufzeit mache bei Freenet, für das gleiche Geld wie bei monatlicher Kündigung? Weil kosten tut das ja irgendwie dasselbe. Sind da dann mehr Kanäle dabei oder gratis Receiver?
[re:1] HeavyM am 30.03. 21:56
+ -
@Julia.P: schneller kohle machen für Freenet? Hab mir die Preisliste auch mit einem ? über dem Kopf angeschaut.
Einen Kommentar schreiben
Impressum Datenschutz